Stephan Weil eröffnet den Tag des offenen Hofes 2022

    Am Sonntag, 19. Juni 2022, öffneten in ganz Niedersachsen 70 bäuerliche Betriebe ihre Tore zum Tag des offenen Hofes. Traditionell drehte sich alles rund um das weite Feld der Landwirtschaft. Die Besucher können endlich wieder hautnah erleben, was es heutzutage bedeutet einen Hof zu führen, Tiere zu halten und Äcker zu bestellen.

    „Die Gäste sollen sehen, was heute bei uns alles möglich ist“, sagt Andreas Wehrhoff, einer von sechs Landwirten aus dem Dorf Schneeheide bei Walsrode, die beim Tag des offenen Hofes dabei sind. „Wir haben 2019 einen neuen Kuhstall gebaut und eine Solaranlage aufs Dach gesetzt. Mir ist wichtig zu zeigen, dass wir nachhaltig und sogar weitgehend klimaneutral wirtschaften können.“ Seinem Berufskollegen Dierk Brandt, bei dem die offizielle Eröffnungsfeier in Schneeheide mit Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil stattfindet, ist neben der Nachhaltigkeit noch ein anderer Aspekt besonders wichtig: „Wir müssen die Verbraucherinnen und Verbraucher über die moderne Landwirtschaft aufklären, und das geht am besten direkt auf unseren Höfen.“

    Dierk Brandt freut sich auf die prominenten Gäste bei der Eröffnung, und er wünscht sich richtig viele Besucherinnen und Besucher auf seinem Betrieb und im ganzen Land. „Wir brauchen Regen, aber bitte nicht zu viel davon am 19. Juni“, blickt er voraus.

    Das Landvolk Niedersachsen begleitet den Tag des offenen Hofes mit den 35 Kreisverbänden wieder „live und in Farbe“, nachdem der Besucher- und Aktionstag 2021 nur im digitalen Format stattfinden konnte. „Der virtuelle Rundgang ersetzt nicht den Hofbesuch mit allen Gerüchen und Geräuschen, die zum Land- und Hofleben dazugehören“, sagt Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies. Das Interesse an Tierhaltung, Ackerbau und Nahrungsmittelerzeugung ist nach Beobachtung des Landvolks enorm gestiegen.

    Darauf wird auch Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers hinweisen, der am 19. Juni neben Stephan Weil und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast den Tag des offenen Hofes offiziell mit eröffnet. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Hof Brandt in Schneeheide, ab 11 Uhr sind die Grußworte vorgesehen. „In Schneeheide können wir fast alle Sparten der Landwirtschaft zeigen“, wirbt Dierk Brandt. Es gibt Obstplantagen, einen Direktvermarkter-Marktplatz, Kartoffelsortiertechnik, eine Oldie-Treckerausstellung, Hühner- und Schweineställe, Landmaschinen, Tierschauen mit Kühen, Kälbern und Geflügel, eine Schaf-Scher-Aktion, eine Biogasanlage, Melkstände und eine Milchbar. Die Landfrauen bieten ein Café an. Mit Wildbratwurst, Holzofenbrot und eine Weinverkostung ist zudem für das leibliche Wohl gesorgt. Für die Kinder werden Hüpfburgen aufgebaut.

    Seit 1998 hat der Tag des offenen Hofes zwölf Mal stattgefunden. Im Schnitt waren jeweils mehr als 500.000 Besucher auf den teilnehmenden Höfen zu Gast. Der Norddeutsche Rundfunk ist Kooperationspartner und begleitet den Tag des offenen Hofes nun zum 13. Mal in Hörfunk und Fernsehen und derweil auch multimedial. Der Tag des offenen Hofes wird unterstützt durch die VGH Versicherung, Öffentliche Versicherung Oldenburg, Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse und die Öffentliche Versicherung Braunschweig. Auf der Internetseite www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de sind alle Informationen auf einen Blick zusammengefasst und auch die einzelnen Höfe aufgeführt. Auf allen beteiligten Bauernhöfen gibt es ein individuelles Programm für alle Altersgruppen.

    Quelle: Landvolk Niedersachsen

    Bildquelle: Landvolk Niedersachsen

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel