Osterrade – Sachbeschädigung an Maishäcksler durch verstecktes Metallteil in Maisacker

    Bereits am vergangenen Sonntag 25.09.2022 ist es in Osterrade (Schleswig-Holstein) zu einer Beschädigung eines Maishäckslers gekommen. Unbekannte verbargen einen Edelstahlbolzen in einem Maisfeld, der in das Schneidewerk geriet und es zerstörte. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

    Um 13.00 Uhr war ein Mann mit einem Maishäcksler auf einem Feld am Wirtschaftsweg Zur Sandkuhle unterwegs. Der Häcksler erfasse während des Anhäckselns einen im Mais befindlichen Bolzen aus Edelstahl, der dort offensichtlich absichtlich dort versteckt war. Der Bolzen geriet in die Häckseltrommel und beschädigte diese schwer.

    Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 35.000 Euro liegen.

    Hinweise auf denjenigen, der den Bolzen in dem Feld hinterließ, gibt es bisher nicht.

    Zeugen sollten sich daher an die Polizei in Albersdorf unter der Telefonnummer 04835 / 310 wenden.

    Metallteile in Maisfeldern zu verstecken, kann schwerwiegende Folgen haben:

    Teile können bei der Ernte in die Erntemaschinen geraten und hohen Sachschaden verursachen. Außerdem besteht durch umherfliegende Metallteile Verletzungsgefahr, denn Teile können wie Geschosse wieder aus der Maschine geschleudert werden. Inzwischen haben die Hersteller zwar in neue Maschinen Metalldetektoren eingebaut, die den Häcksler stoppen, bevor das Metall hineingerät, doch nicht immer werden alle Fremdkörper rechtzeitig erkannt.

    Quelle: Polizeidirektion Itzehoe

    Bildquelle: ML-Archiv

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel