New Holland setzt mit seinen neuen Baggerladern der Baureihe D Maßstäbe in Sachen Leistung und Komfort

    Nach der kürzlich erfolgten Markteinführung der Radlader-Baureihe D ist die neue BaggerladerBaureihe für New Holland Agriculture ein weiterer wichtiger Schritt zum Update der New Holland Ladetechnik. Bei der neuen Baureihe D hat New Holland die Stärken seiner Baggerlader noch einmal weiterentwickelt. Diese warten jetzt mit signifikanten Verbesserungen bei Produktivität, Bedienkomfort und Sicherheit auf.

    New Holland Baggerlader D 6 1

    Dazu Alain de Nanteuil, Leiter „Light Equipment“ Europa bei New Holland: „Unsere Baggerlader
    sind Meister der Vielseitigkeit. Sie verbinden die Leistungsstärke und Effizienz eines
    Kompaktladers mit der Präzision und Flexibilität eines echten Minibaggers. Damit sind sie eine
    absolute Bereicherung für Betriebe aller Art, von Ackerbau- über Gartenbau- bis zu
    Landschaftsbaubetrieben.“

    New Holland Baggerlader D 3

    Modernste Antriebstechnologie für noch mehr Produktivität

    Die neuen Baggerlader der Baureihe D sind dank modernster Antriebstechnologie, einer
    Entwicklung von FPT Industrial, leistungsstark und kraftstoffsparend. Der neue 3,6-l-F36-Motor, ein 4-Zylinder-Motor, ist mit einer Leistung von bis zu 82 kW und einem Drehmoment von bis zu 460 Nm ein echtes Kraftpaket. Das Hi-eSCR2-Abgasnachbehandlungssystem hält mit Low Rate AGR
    (Abgasrückführung), SCR (selektiver katalytischer Reduktion) und DPF (Dieselpartikelfilter) die
    strengen Vorgaben der Abgasnorm Stufe V ein. Das SCR-System ist wartungsfrei und hat zwei
    Vorteile, und zwar zum einen die Maschinenverfügbarkeit zu maximieren und zum anderen dank
    sehr kompakter Abmessungen weder das Design der Maschine noch die Sicht zu beeinträchtigen.
    Darüber hinaus wartet die Baureihe D mit einer Vielzahl effizienzsteigernder Funktionen auf, unter
    anderem einem serienmäßigen ECO-Modus, der Motordrehzahl und Hydraulikdruck bei allen
    Arbeiten, die keine anhaltend hohe Drehzahl und/oder Leistung erfordern, automatisch reguliert
    und den Kraftstoffverbrauch damit um bis zu 10 % senkt. Weitere Kraftstoffeinsparungen ergeben
    sich durch die Leerlaufautomatik, die nach mehr als 5 Sekunden Leerlauf die Motordrehzahl
    reduziert, und die automatische Motorabstellung, die den Motor nach 3 Minuten Leerlauf
    ausschaltet.

    New Holland Baggerlader D 4

    Neu gestaltete Kabine mit überragendem Bedienkomfort

    Die neu gestaltete Kabine bietet dem Fahrer einen wesentlich höheren Bedienkomfort. Sie ist
    breiter, was den Zugang erleichtert und den Knie- und Fußraum vergrößert, sodass dem Fahrer
    beim Drehen des Sitzes für den Wechsel vom Lader- zum Baggerbetrieb mehr Platz zur Verfügung
    steht. Feststellbremse und Hebel wurden neu platziert und die Schalter an der Konsole rechts neu
    angeordnet. Dazu kommen ein in den Lader-Joystick integrierter Fahrtrichtungsschalter (V-N-R)
    sowie ein neuartiger Trackball am Joystick für weitere Löffelfunktionen – alles Leistungsmerkmale,
    die dem Fahrer zu mehr Komfort und Produktivität verhelfen.

    Modernste Bluetooth-Technologie, zwei neue USB-Anschlüsse, eine 12-Volt-Steckdose an der
    Instrumententafel und eine Smartphone-Halterung bringen digitale Konnektivität in die Kabine. Ein
    unübertroffenes Stauraumangebot – viermal so viel wie bei der Baureihe C – stellt dem Fahrer
    reichlich Platz für alles zur Verfügung, was er im Lauf des Arbeitstages braucht.
    Fahrersicherheit hat Priorität

    New Holland Baggerlader D 1

    Die Sicherheit des Fahrers hat bei New Holland seit jeher Priorität und die Baggerlader der
    Baureihe D warten auch auf diesem Gebiet mit weiteren Verbesserungen auf. Großzügig
    bemessene Fensterflächen mit neuen Seitenscheiben im Heckbereich sorgen für exzellente 360°-
    Rundumsicht, ebenso wie die leistungsstarken Arbeitsscheinwerferpakete. Dazu kommen
    zahlreiche Sicherheitsfunktionen wie die ROPS- und FOPS-Zertifizierung der Kabine (für das
    Überroll- und Kabinenschutzsystem), die serienmäßigen Sperrventile für die Stabilisatoren, die
    Transportsperre für den Baggerlöffel, Sicherheitsventile für die Hydraulikzylinder, optionale
    Sperrventile für den Frontlader, 4×1-/6×1-Sperrventile und ein Object-Handling-Kit
    (Lasthebevorrichtung).

    New Holland Baggerlader D 5

    Quelle: New Holland

    Bildquelle: New Holland

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X