Exakte Stoppelbearbeitung im 3-Punkt Anbau mit der Joker CT

    Schlagkraft am 3-Punkt in der Bodenbearbeitung hat einen Namen – Joker CT von HORSCH. Die Einsatzbereiche der Scheibenegge Joker CT sind vielfältig und reichen von der flachen Stoppelbearbeitung bis zur feinkrümeligen Saatbettbereitung. Ihre Stärken liegen dabei in der intensiven Einmischung von Ernterückständen, der Keimstimulation von Ausfallgetreide und der Unterbrechung der Kapillarität.

    Joker 3 CT Product Image 10

    Hohe Strohmengen oder mastige Zwischenfruchtbestände fordern hohe Durchgänge an der Maschine. Hier kann die Joker CT mit ihrem Aufbau von 2 Scheiben je Secharm punkten und ihre Störunanfälligkeit unter Beweis stellen.

    Die robuste Bauweise und die einfache Bedienung macht sie besonders beliebt bei den Kunden. Sie hat eine sehr hohe Schlagkraft durch generell hohe Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h und eine hohe Flächenleistung bei geringem Zugkraftbedarf.

    Joker 3 CT Product Image 11

    Das Update:

    Die neue Joker CT erhielt im Zuge des Updates die bereits in der Joker RT erfolgreich eingeführten neuen Scheibenhalter mit optimiertem Scheibenwinkel. Dadurch kann die Oberflächenqualität der Bearbeitung weiter verbessert werden und ein sehr ebenes Arbeitsergebnis erzielt werden. Die leichte Schrägstellung der Scheibe sorgt zusätzlich dafür, dass ein ganzflächiges Brechen der Kapillaren bei flacher Arbeit erreicht wird. Das reduziert Zugkraft und spart in trockenen Jahren verfügbares Wasser.

    Joker 3 CT Product Image 1

    Weitere Details des Joker CT Updates sind die neue Randscheibe für präzise Anschlussfahrten v.a. am Vorgewende und den Feldkanten und ein leicht auf- und abbaubares Zusatzgewicht für den Mittelrahmen, um unter schweren, trockenen Bedingungen die Maschine optimal ballastieren zu können.

    Die Joker CT ist auch als Gülleversion erhältlich, die besonders in 6 und 7 m Arbeitsbreite für Lohnunternehmer interessant sein kann. Die Maschine wird hier nur über die Frontstützräder in der Tiefe geführt und ist ohne Packer ausgestattet. Durch ihr geringes Eigengewicht und die extrem stabile Rahmenkonstruktion ist die Joker CT prädestiniert für den Anbau an gezogene Güllefässer oder Selbstfahrer. Die offene Bauweise des Scheibenfeldes und das Fahren ohne Packer ermöglichen ein verstopfungsfreies Arbeiten auch bei hohen Ausbringmengen und feuchten Bedingungen.

    Auch die Joker CT ist nach wie vor mit allen möglichen Zusatzausstattungen erhältlich, sprich MiniDrill oder auch den verschiedenen Packersystemen für alle Bodenarten. Damit ist sie besonders vielseitig und liefert beste Ergebnisse.

    Quelle: Horsch

    Bildquelle: Horsch

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    17,858FansGefällt mir
    6,274FollowerFolgen
    6,230AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X