Dosierer Maestro AirVac und AirSpeed von HORSCH

    Bei HORSCH wirft man einen Blick auf die vergangene Saison mit dem seit 2020 in Serie laufenden Dosierer AirVac und dem Hochgeschwindigkeitsdosierer AirSpeed, der seit 2021 in Serie verfügbar ist. Die Umstellung auf die neuen Dosiersysteme war ein voller Erfolg und die Nutzer konnten in zahlreichen Ländern viele positive Erfahrungen sammeln. Der AirVac sowie AirSpeed bestechen durch hohe Präzision, Zuverlässigkeit, individuelle Anpassung und eine einfache Handhabung.

    Maestro 8 RV Product Image

    Durch den Kornzulaufschieber wird geregelt, wie viele Körner in den Dosierer nachlaufen und somit, wie hoch der Vorrat an Körnern an der Dosierscheibe ansteht. Die Dosierscheiben der Dosierer lassen sich schnell und einfach wechseln, auch der Wechsel zwischen Kulturen ist mühelos mit wenigen Handgriffen erledigt, so bleiben die benötigte Zeit und der Arbeitsaufwand für den Nutzer minimal. Die einfache Bauart der Dosiersysteme benötigt nur sehr wenig Einstellungsarbeiten.

    Maestro 16 SX Product Image 1

    Zur Saat muss nur das Vakuum- bzw. Überdruckniveau eingestellt werden. Das Saatgut wird dadurch an eine Lochscheibe gesaugt bzw. gedrückt.

    Der integrierte Abstreifer – bei HORSCH auch Vereinzeler genannt – beseitigt Doppelstellen. Er ist so konzipiert, dass die Kontur für alle Kulturen und Dosierscheiben passt. Der Fahrer muss hier also absolut nichts mehr verändern. Dadurch können Fehlerquellen bei der Anwendung für den Kunden minimiert werden und der Fokus des Fahrers kann nahezu vollständig auf der Überwachung des Arbeitsergebnisses während der Aussaat liegen. Das Saatgut wird über ein Fall- bzw. Schussrohr in die Saatfurche geleitet und durch den im Fallrohr integrierten Körnersensor kann der Fahrer seinen Saaterfolg bestmöglich überprüfen.
    Die Dosierer sind vor allem bei der Kornvereinzelung und der Kornablage sehr exakt und universell einsetzbar.

    Es lassen sich Mais, Zuckerrüben, Sojabohnen und Raps verlässlich vereinzeln sowie auch viele weitere Kulturen. Aus den letzten Jahren ging hervor, dass die Landwirte mit beiden Dosierern auch bei wechselnden Saatgutqualitäten sehr gute Ergebnisse erzielt haben. Auch bei sehr schwierigen Saatgütern, wie zum Beispiel längliche und spitze Sonnenblumen, konnte die Vereinzelungsqualität während der Entwicklungsphase auf ein hohes Niveau optimiert werden.

    Maestro 36 SV liquid Product Image

    Hohe Flächenleistungen und ausreichend Schlagkraft sind mit dem AirVac Dosierer bei bis zu 12 km/h möglich, mit dem AirSpeed Dosierer wird diese nochmals mit bis zu 15 km/h gesteigert.

    Die Fima plant, das Angebot der Kulturen, die mit den Dosierern gesät werden können, weiter auszubauen. Durch das Angebot beider Varianten kann HORSCH auf alle Kundenanforderungen und Bedingungen eingehen. Bereits für nächste Saison kommt eine Vielzahl an neuen Maschinentypen und Ausstattungsoptionen dazu. Neben den bekannten Modellen wie Maestro SV, CV/CX, DV sowie RV wurden für nächstes Jahr noch die Maestro RX und weitere Modelle der Baureihe SX mit ins Portfolio aufgenommen. Auch in Zukunft sind weitere neue Maestro Modelle mit beiden Dosierervarianten geplant.

    Quelle: HORSCH

    Bildquelle: HORSCH

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    7,923FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X