Die Organisatoren von Hand in Hand für unser Land, ein Bündnis aus Landwirten, Gastronomen, Unternehmern und Privatpersonen protestierten heute gegen die Vorhaben der Ampel-Regierung.

Laut Polizei kamen um die 10.000 Teilnehmer, hauptsächlich mit Bus und Bahn auf die Theresienwiese in München.

Die Veranstalter hatten die Teilnehmer vorab aufgerufen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und auf Traktoren und Lastwagen zu verzichten.

Video der Demo Hand in Hand für unser Land:

Bei der Mittelstands-Demo („Kein Bauer und trotzdem sauer“) ging es darum, der Politik ein Zeichen zu senden. Wir stehen Schulter an Schulter.

Frei nach dem Motto die Hand, die einen ernährt, beißt man nicht haben viele verschiedene Berufe für eine Steuersenkung der arbeitenden Bevölkerung und für Unternehmen einem Bürokratie Abbau gefordert.

Markus Huber, einer der Hauptorganisatoren:

„Das wichtigste für uns wäre ein Mitspracherecht“, dass nicht immer alles über unsere Köpfe hinweg entschieden wird. Man habe in Deutschland kein Einnahmen-, sondern ein Ausgabenproblem. Wenn der Geldbeutel leer ist, dann können wir nichts mehr ausgeben, und das muss die Politik verstehen“.

Auch Politiker kamen zu der Demonstration, durften aber nicht auf die Bühne. Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) und der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hörten sich den Protest aber an.

Plakat „Nein zur grünen Planwirtschaft“

Redner:

  1. Ralf Huber, Bayerischer Bauernverband Bezirkspräsident Oberbayern
  2. Johannes Pfaller, Bundesverband Deutscher Milchviehhalter Bundesvorstandsmitglied
  3. Tizian Klein, Stellvertretender Vorsitzender von LsV-Bayern
  4. Anton Steinbacher, Zahnarzt im Ruhestand u. Mitglied im Bundesfachausschuss Gesundheit, Pflege und Soziales
  5. Sophia-Marie Heiss, Friseurmeisterin und junge Mutter
  6. Thomas Dettendorfer, Speditionsgewerbe
  7. Andreas Gassner, Obermeister der Metzgerinnung München
  8. Barbara Fellner – Beschäftigte im Asylbewerberleistungsgesetz
  9. Franz Eibauer – Elektromeister aus Dingolfing / Elektro-Innung
  10. Wolfgang Petry, Metallbaumeister, Obermeister der Schlosser

Leider musste auch hier mehrfach wiederholt werden. Wir sind weder links noch rechts. Wir sind Menschen aus der Mitte der Bevölkerung. Das es hierbei aber schon lange nicht mehr um Radikalisierung geht, müsste mittlerweile jedem klar sein .

Während der Veranstaltung wurde sogar eine Fehlinformation eines Nachrichtendienstes lautstark kritisiert. Deshalb schaut euch die Veranstaltung/Demos in unserem Videos / Livestream an. Hier findet ihr immer ungeschnittenes Material. Macht euch selbst eure Meinung und lasst euch diese nicht vorkauen.

Die ganze Veranstaltung lief friedlich ab. Auch die Polizei bestätigte am Ende der Veranstaltung in unserem Beisein, dass es keine Beanstandungen gab.

Wie oben schon geschrieben, laut Polizei sollen es 10.000 Teilnehmer gewesen sein. Uns kam es mehr vor..

Bildergalerie:

Quelle: ML

Bildquelle: ML