Auf einen Blick: Treibhausgasemissionen in Deutschland: Die Rolle der Landwirtschaft

    Von den Treibhausgasemissionen in Deutschland entfallen neun Prozent auf die Landwirtschaft. Verglichen mit 1990 sind die Emissionen stark rückläufig. In den vergangenen 15 Jahren sind sie jedoch nur noch um knapp vier Prozent gesunken. Dadurch, dass die Emissionen in anderen Sektoren deutlich stärker zurückgegangen sind, ist der relative Anteil der Landwirtschaft an den erzeugten Klimagasen gestiegen.

    Das Klimaschutzgesetz sieht vor, die Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft bis 2030 auf 56 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente zu reduzieren. In den nächsten zehn Jahren sind daher Einsparungen von rund 16 Prozent erforderlich. CO2-Emissionen spielen dabei übrigens nur eine untergeordnete Rolle. Die wichtigsten Treibhausgase in der Landwirtschaft sind Methan und Lachgas, auf die fast 96 Prozent der Emissionen entfallen.

    Quelle: BZL

    Bildquelle: BZL

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel