ASP-Zaun für Wolfswanderung überbaut

    In einem Bundesforst auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz wurde zur angrenzenden Gemeindejagd ein ASP-Zaun überbaut. Der nicht ganz nachvollziehbare Grund soll die ungehinderte Wanderung für Wölfe in benachbarte Gebiete sein.

    Zitat von Sven Kurth, einen Jäger dessen Revier an den Bundesforst angrenzt:

    Erst wird für Millionen von Euro eine Vielzahl an Zäunen zum angeblichen Schutz und zur Eindämmung der ASP gebaut, an dem das ganze Niederwild zugrunde geht und der Nachwuchs von Reh und Rotwild nicht darüber kommt und jetzt werden zum Schutz der Wölfe (!!!!) solche Übergänge über eben diese Zäune gebaut …..

    Gibt es in diesem Land eigentlich überhaupt noch politische Entscheidungsträger die normal denken!? Entweder Zaun und Räumliche Trennung, oder Zäune komplett weg …. Aber so einen Schwachsinn, das ist ja wohl die Verarsche schlechthin!

    Sven Kurth
    272203587 988171255441395 1088305504359148526 n

    Als wir moniert haben, dass der Aufwuchs von Rot und Rehwild nicht über den Zaun kommt und das Niederwild damit eine unüberwindbare Barriere hat, hat das niemanden unter dem Vorwand der ASP Prävention interessiert ….

    Sven Kurth

    Was ist der Sinn eines ASP-Zauns?

    Wildschutzzäunen sollen eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verhindern.

    272592401 474231940878911 3847199262878687636 n

    Quelle: Sven Kurth

    Bildquelle: Sven Kurth

    Verwandte Artikel

    1 Kommentar

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X