Alles in Butter beim Handel? Ein Kommentar des Tierschutzbundes

    Die offizielle Pressemitteilung des Deutschen Tierschutzbundes im Wortlaut: 

    Zur Senkung der Butter-Einkaufspreise des Handels kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes:

    Alles in Butter beim Handel? Im Gegenteil.

    „Der Handel treibt trotz aller Proteste von Landwirten und Tier- und Umweltschutzverbänden das Billigpreissystem voran. So wird der Einstieg in ein System, das Tier- und Umweltschutz und auch Verbraucherschutz achtet, behindert.

    Billigpreise für tierische Produkte waren nie legitim und sind es heute erst recht nicht. Das nimmt den Landwirten jede Luft, in den Umbau von Ställen hin zu mehr Tierschutz zu investieren und ist damit eine der Ursachen für systemimmanente Tierqual.“

    Quelle: Deutscher Tierschutzbund

    Immer aktuell informiert: Moderner Landwirt auf Telegramm abonnieren.

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge: