Traktorfahrer bei Unfall im Alten Land schwer verletzt

    Am Montag Vormittag 22.11.2021 ist es kurz nach 09:30 auf der Landesstraße 140 in Jork-Hove (Niedersachsen) zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Traktorfahrer schwere Verletzungen davontrug.

    Der 60-jährige Fahrer aus Hamburg war mit einem voll beladenen Obstanhänger auf dem Weg aus Richtung Neuenfelde in Richtung Jork.

    Vermutlich aufgrund Straßenglätte kam der Fendt-Traktor alleinbeteiligt ins Schlingern, stürzte auf die rechte Seite und wurde dann von dem Anhänger ca. 15 Meter über die Fahrbahn geschoben. Der Traktor kam schließlich an einem Straßenbaum zum Stehen.

    Ein entgegenkommender LKW-Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen und kurz vor der Unfallstelle anhalten.

    Der 60-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert.

    Die Ortswehren Groß-Hove und Jork wurden zur Unfallstelle alarmiert. Die Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst, sicherten den Unfalltrecker ab und halfen bei Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

    Die L 140 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbindungen.

    Quelle: Polizeiinspektion Stade

    Bildquelle: Polizeiinspektion Stade

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X