Neue Actiline Walze verfügbar für alle Kverneland Kreiseleggen Modelle

    Das richtige Konzept für ein perfektes Saatbett

    Kverneland hat mit der Actilinewalze eine neue Walze entwickelt die das Kverneland Kreiseleggenprogramm sinnvoll erweitert. Die Actilinewalze ist sehr universell einsetzbar und eignet sich sowohl für leichte als auch für schwere Bodenbedingung.

    Die Ringe der Trapezpackerwalze sind relativ schmal mit einer Breite von 40 mm. Dadurch wird eine V-förmige Furche ausgebildet, die perfekte Saatbedingungen für das nachfolgende CX-II Säschars liefert, wenn die Kreiselegge mit einer Sämaschine kombiniert wird.

    Die streifenweise Rückverfestigung verbessert die Wasserhaltekapazität des Bodens, gleichzeitig ist ein guter Luftaustausch gewährleistet.

    Durch die gezackten Ringe hat die Maschine eine gute Verzahnung mit dem Boden, was Schlupf gerade auf leichten oder nassen Böden verhindert.

    Die Actilinewalze hat durch ihr Innenrohr eine sehr hohe Tragfähigkeit und einen guten Selbstreinigungseffekt. Damit die Walze auch unter bindigen Bodenverhältnissen sauber bleibt gibt es Abstreifer zwischen den Ringen.

    Die Kunden können zwischen einer Standard Walzenanhängung wählen, oder für die Kombination mit einer aufgebauten e-drill gibt es die Euro-Connection. Dabei wird die Walze über ein Parallelogramm gekoppelt und es gibt spezielle Aufnahmen für eine Scharschiene.

    Ein perfekt eingeebnetes und gut rückverfestigtes Saatbett ist die Basis für gleichmäßige Feldaufgänge – die Basis für hohe Erträge.

    Die Actilinewalze ist im Frühjahr zunächst in limitierter Stückzahl für die starren Kreiseleggen M-Serie, H-Serie und S-Serie verfügbar und wird ab Sommer dann auch an den klappbaren Modellen angeboten.