Gestohlener Traktor im Verkaufswert von 160.000 Euro in Litauen sichergestellt

    Nachdem der fabrikneue, nicht zugelassene Schlepper der Marke John Deere in der Nacht zum 30.03.2021 vom Betriebsgelände eines Landmaschinenhändlers in Zweibrücken gestohlen worden war, gelang es mit technischen Mitteln, das Fahrzeug am 07.04.2021 in Osteuropa (zunächst Polen, dann Litauen) zu orten.

    Kräfte der litauischen Polizei konnten den Traktor schließlich am 07.04.2021 gegen 16:30 Uhr auf einem großen landwirtschaftlichen Gehöft in Litauen (nahe der Stadt Kaunas) – versteckt unter einer großen Plane – entdecken und sicherstellen.

    Ort des Diebstahls: 30.03.2021 – Zweibrücken, Stockholmer Straße.

    Sicherstellungszeit: 07.04.2021, gegen 16:30 Uhr

    Sicherstellungsort: Litauen, großes landwirtschaftliches Gehöft in der Nähe von Kaunas SV.

    Im Zuge der Sicherstellung wurde ein 21-jähriger litauischer Staatsangehöriger festgenommen und wegen dringenden Tatverdachts in Untersuchungshaft genommen. Dieser ist geständig, die Tat mit einem bislang noch nicht bekannten Komplizen begangen zu haben. Diese Aussage (zwei Täter) deckt sich mit der Spurenlage am Tatort.

    Die polizeiliche Zusammenarbeit zwischen den ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Zweibrücken, der Kriminaldirektion Kaiserslautern, dem Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, dem Bundeskriminalamt und den ausländischen Polizeibehörden in Polen und Litauen verlief hervorragend.

    Einen wesentlichen Beitrag zu dem Fahndungserfolg leistete auch die geschädigte Firma, die der Polizei unermüdlich und professionell jede notwendige Unterstützung zukommen ließ.

    Quelle: Polizeiinspektion Zweibrücken / Presseportal

    Bildquelle: ML-Archiv

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X