Am Dienstag 13.02.2024 gab es eine Demo von Bauern und Mittelstand in Lauenburg.

Zitat Peter Guhl von den Freien Bauern:

„Ich bin Peter Guhl, komme von der anderen Seite der Elbe,.. ich merke, viele hier sind gedanklich schon weiter als man vermuten darf, ich hab eben den Einwurf WEF gehört, World Economic Forum ist schuld, tatsächlich bezeichnen das noch viele als Verschwörungstheorie. Ich glaube, dass ist ein ganz großer Fehler wenn man das so abtut..„

„Ich war nicht zu jung, 1989. Wenn wir 1989 auf das gehört hätten was wir in unserem Fernsehen, in unserem Radio wahrnahmen, dann wären wir auch zuhause geblieben. Wir haben uns informiert über ARD und ZDF, damit wir wussten was im eigenen Land, der DDR, los ist. Das ist heute keine gute Idee..“

„Heute haben wir eine ganz andere Möglichkeit der Vernetzung. Whatsapp, was auch immer. Trotzdem ist der Einwand richtig, wir sind sehr gut vernetzt, jeder kann sich umfangend informieren, es gibt alternative Medien. Ich z.B. bin ein Riesen Fan von Kontrafunk. Wenn ich eine viertel Stunde im Auto sitze dann mache ich das immer an und höre auf einmal Dinge die andere Sichtweisen ermöglichen, andere Fakten zugänglich machen und ich glaube das macht uns reicher. Wenn das mehr Leute tun würden, dann, glaube ich, wären wir heute noch mehr und es unser aller Aufgabe dass in die Breite zu tragen, mit unseren Nachbarn, Freunden und in der Familie sprechen.“

Peter Guhl belustigt:

“Ich weiss wie das ist, ich war auch lange Zeit in der Familie der rechte Onkel, und seit heute ist es auch „amtlich“, ich bin rechtspopulistisch und rechtsradikal – stellt ein Anwalt fest.“

„Im Zusammenhang wo eine Agrarsoziologin von der Universität in Göttingen meinen Verband, die Freien Bauern und auch den LsV und insbesondere Anthony Lee vorgeworfen hat dass wir alle rechtsradikal und rechtspopulistisch sind. Wir haben uns natürlich dagegen gewehrt und gestern um 23:50 Uhr, gerade noch 10 Minuten vor der Zeit (Deadline) war das Schreiben der gegnerischen Seite eingetroffen indem an zwei Beispielen festgemacht wird, dass ich rechtspopulistisch bin. Das ist lächerlich wie nur irgendwas auf dieser Welt.“

„Das im Zusammenhang mit einer Veranstaltung die ich moderieren durfte, in der Nähe von Berlin (BAUERN TOT – Alle in Not, Anm.d. Red.), und wir hatten zu Gast Markus Krall, Hans-Georg Maaßen. Natürlich hatten wir Austausch und in dem Zusammenhang habe ich ein paar Sätze gesagt die werden jetzt angeführt und automatisch ist man jetzt rechtspopulistisch und sogar rechtsradikal.“

Hier das Video zur Veranstaltung „BAUERN TOT – Alle in Not“:

Quelle: ML

Bildquelle: Moderner Landwirt-Archiv


Entdecke mehr von Moderner Landwirt

Subscribe to get the latest posts sent to your email.