Beiträge für die landwirtschaftliche Krankenkasse in 2022 bleiben stabil

    Bundesministerin Klöckner hatte sich für höheren Bundeszuschuss im kommenden Jahr eingesetzt 

    Um die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung in 2022 zu stabilisieren, hat das Bundeskabinett in seiner heutigen Sitzung die Anhebung des bisher für 2022 vorgesehenen Bundeszuschusses von sieben auf 14 Milliarden Euro beschlossen. 

    Entsprechend der Einigung von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn profitiert hiervon auch die landwirtschaftliche Krankenversicherung. Ihr Anteil verdoppelt sich in 2022 ebenfalls auf dann 84 Millionen Euro. 

    Das sind gute Nachrichten für unsere Landwirtinnen und Landwirte. Wir haben sichergestellt, dass auch sie im kommenden Jahr nicht durch höhere Krankenkassenbeiträge belastet werden. Denn ohne diese zusätzlichen Mittel wären erhebliche Steigerungen der Zusatzbeiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung zu erwarten gewesen.

    Julia Klöckner 

    Quelle: BMEL

    Bildquelle: ML-Archiv

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    7,923FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X