Regionaltreffen von LSV Bayern e.V. in Allershausen – Die Düngeverordnung – wie geht es weiter? – Nährstoffmanagement

    Am Donnerstag 23.06.2022 veranstaltete Landwirtschaft verbindet Bayern e.V. ein Regionaltreffen in Allershausen ( Oberbayern).

    Der 1. Vorstand von LSV Bayern e.V. Rainer Seidl berichtete über die zahlreichen Auftritte und Veranstaltung, die er mit seinem Team besuchte.

    Es gab auch eine Neuerung, ab sofort ist es möglich Ordentliches Mitglied oder Fördermitglied zu werden.

    Durch Corona fanden viele Gespräche online statt. Themen der Onlineveranstaltungen waren zum Beispiel die AVDüV (leider hat die EU hier wieder viel beanstandet), Aktionspaket Insektenschutz, die Umsetzung der UTP Richtlinie, die Schweinepest, natürlich die GAP sowie Gespräche mit dem Handel. Ein sehr spannendes Gespräch waren die Düsseldorfer Gespräche.

    Bei dem Siegel 5xD gab es Probleme im LEH. Teilweise heißt es entweder Qualität aus Bayern oder dem 5xD Siegel.

    Michael Federl aus Schweitenkirchen berichtete über die Düngeverordnung.

    Die Düngeverordnung – wie geht es weiter?

    In den nächsten Jahren werden die Stoffstrombilanz und die Ausweisung neuer rote Gebiete uns in Atem halten. Hier wurde es immer mehr zur Gewissheit, dass dieses Thema uns allen sehr in Atem hält.

    DüV Entwicklung seit 2017

    • 2017:   Inkrafttreten der neuen DüV

    • 2018:   Erstmalige Anwendung mit Bedarfsermittlung, etc.

    • 2019:   Einführung der roten Gebiete mit zusätzlichen Auflagen

    • 2020:   Neufassung der DüV mit erneuten Verschärfungen

    • 2021:   Neuausweisung der roten und gelben Flächen mit teils   gravierenden Auflagen

    • 2022:   Erstmalige Erstellung der Düngedokumentation mit    Jahreszusammenfassung

    • 2023:   ???neue rote Gebiete, Stoffstrombilanz, …???

    „Planungssicherheit? – Die Hoffnung stirbt zuletzt!“

    Neuausweisung der roten Gebiete

    • Besondere Auflagen zum Schutz des Grundwassers

    • Erste Ausweisung erfolgt auf Grund der Ergebnisse des Messstellennetzes

    • Neufassung 2020 => Berücksichtigung von landwirtschaftlichen Einflüssen, bessere Binnendifferenzierung

    • Deutliche Reduzierung aber verschärfte Auflagen für die Gebiete

    • Neuausweisung 2021 wurde von er EU beanstandet!

    • Zukünftig keine Modellierung mehr

    • Reine Einbeziehung der Messstellen

    • Deutliche Ausweitung wird erwartet

    ausweisung roter gebiete

    Stoffstrombilanz

    • Aktuell in der Diskussion

    • Angeblich Ergebnis Ende des Jahres

    • „Bericht über Auswirkungen der Stoffstrombilanz“ als Grundlage

      => Papier mit knapp 200 Seiten

    Regionaltreffen LSV Bayern Allershausen 4

    Was können die Landwirte tun

    „Auf die Politik verlassen? – Auf den Handel verlassen?

    • Protestieren (Kernkompetenz der Bewegung)

    • Absolute Effizienz bei der Düngung dass heißt den Dünger optimal einsetzen. Dabei sind die Düngemittel, der Zeitpunkt und natürlich die Witterung wichtige Punkte. Der Wirtschaftsdünger muss stärker in den Focus gebracht werden. Die Ausschöpfung der Möglichkeiten bei der Düngeplanung wird hier eine wichtige Rolle spielen.

    • Dünger optimal einsetzen => Düngemittel, Zeitpunkt, Witterung

    • Wirtschaftsdünger stärker in den Focus

    • Ausbringung im Frühjahr

    • Emissionsarm

    • Ausschöpfen der Möglichkeiten bei der Düngeplanung

    • Anpassungen in der Tierhaltung, v.a. Fütterung

    • Anpassung der Fruchtfolgen

    • Anpassung der Wirtschaftsweisen

    • Kooperieren

    • Gülle und Mist sind wertvolle Dünger!

    • Ackerbauern vs. Tierhalter/Biogasbetrieb => Gesundes miteinander

    • Gönnen können

    • Nutze das System!

    • Dialog mit der Gesellschaft

    Regionaltreffen LSV Bayern Allershausen 2
    Rupert Schneider – geo-konzept

    Danach hielt Herr Rupert Schneider von Geo-Konzept einen Vortrag. Dieser sehr interessante Vortrag ging über das Thema Nährstoffmanagement.

    geo konzept 1

    Wie wichtig ein Reduzierter Einsatz unter Einhaltung des Umweltaspektes. Natürlich spielt der momentane Preis eine wichtige Rolle.

    geo konzept 2

    Wenn es so weiter geht ist auch die Verfügbarkeit und zweifellos ist der Rechtliche Rahmen auch eine Herausforderung. Die Schlagwörter Bodenscan, Bodenuntersuchung, Sensorik und Fernerkundung werden hier die Mittelpunkte.

    geo konzept 3

    Wer sich die Interessanten Vorträge nicht entgehen lassen möchte hat am Donnerstag den 30. Juni in Diepoldsberg noch die Chance sich die hörenswerte Vorträge live anzuhören.

    image

    Quelle: ML / Michael Federl

    Bildquelle: ML / geo-konzept

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X