Die Demo am Brandenburger Tor am 18. Dezember 2023 mit 10.000 Bauern und 3000 Traktoren aus allen Regionen Deutschlands war ein deutliches Warnsignal an die Politik und der Auftakt für eine ganze Reihe von Aktionen. Am 8. Januar 2024 startet in Abstimmung mit „Land schafft Verbindung“ deutschlandweit eine Aktionswoche. In Bayern wird zum Auftakt am 8. Januar eine Demo mit Kundgebung in München stattfinden. Dann geht‘ s weiter in Augsburg und Nürnberg. Am 15. Januar sind wir dann zum Start der Bundestagsberatungen wieder in Berlin!

Am 13. Dezember 2023 haben Bundeskanzler Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Finanzminister Christian Lindner vereinbart, dass der Land- und Forstwirtschaft durch den Bundeshaushalt 2024 im enorme bei den erforderlichen Einsparungen aufgebürdet werden sollen. Nach ersten Protesten hat die Bundesregierung am 4. Januar 2024 angekündigt, auf die Abschaffung der Begünstigung bei der Kraftfahrzeugsteuer für Forst- und Landwirtschaft soll verzichtet werden soll. Die Rückvergütung der Energiesteuer für Agrardiesel soll schrittweise abgeschafft werden. Diese Korrekturen sind aus Sicht des Bayerischen Bauernverbandes nicht ausreichend.

Bauernpräsident Felßner erklärt dazu: „Der Erhalt der Befreiung von der Kfz-Steuer für Traktoren und Erntemaschinen ist nicht ausreichend, der Bundestag muss auch die Streichung der Rückerstattung der Energiesteuer auf Agrardiesel zurücknehmen! Außerdem braucht es eine Befreiung der regional erzeugten Biokraftstoffe von der Energiesteuer, damit die Landwirtschaft einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Die Abgeordneten der Regierungsfraktionen der Ampel müssen nun bei den Beratungen des Bundestags ab 15. Januar korrigieren und unsere Forderungen aufgreifen. Wir als Bauernverband setzen unsere Aktionen deshalb bis zur entsprechenden Entscheidung des Bundestags – voraussichtlich in der dritten Kalenderwoche – fort!“

Am 8. Januar 2024 startet in Abstimmung mit „Land schafft Verbindung“ deutschlandweit eine Aktionswoche.

Um die Abschaffung der Agrardiesel-Regelung zu verhindern und zusätzlich eine Steuerbefreiung von regionalen Biokraftstoffen zu erreichen, wird es vom 8. bis 15. Januar 2024 es eine Aktionswoche geben, in der Aktionen in den Landeshauptstädten und weiteren großen Städten in Bayern und ganz Deutschland stattfinden werden. Den Höhepunkt bildet erneut eine große Demo und Kundgebung, die zum Start der Haushaltsberatungen im Bundestag am 15. Januar 2024 vor dem Brandenburger Tor in Berlin stattfinden soll.

In Bayern ruft der Bayerische Bauernverband zusammen mit Landwirtschaft verbindet Bayern e.V. zu drei großen Demos mit Traktoren und Protestkundgebungen auf:

  • München: ab 11:00 Uhr, Odeonsplatz / Ludwigstraße
  • Augsburg: ab 11:00 Uhr, Plärrer
  • Nürnberg: ab 11:00 Uhr, Volksfestplatz

Am 8. Januar 2024 werden Bäuerinnen und Bauern in der Münchner Innenstadt sowie in ganz Bayern demonstrieren.

Hier ein Überblick über weitere, aktuell bekannte Veranstaltungen und Aktionen. Wir aktualisieren und ergänzen die Zusammenstellung laufend.

Aktionen in Bayern:

Oberbayern:

  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: München / Odeonsplatz und Ludwigstraße: Zentrale Auftaktveranstaltung im Rahmen der Aktionswoche
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Altenstadt – Futtertrocknung Altenstadt – Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Weilheim – Hochlandhalle/Volksfestplatz – Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 19:00 Uhr: Bad Reichenhall – Festplatz – Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 12. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Penzberg – Urthaler Hof (angefragt) – Kundgebung

Oberfranken:

  • 8. Januar 2024 – ab 10:00 Uhr: Wunsiedel – Volksfestplatz Burgermühlweiher: Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Bamberg – Brose-Arena: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 8:00 Uhr: Bayreuth – Volksfestplatz: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 13:00 Uhr: Coburg – Angerparkplatz: Kundgebung  
  • 8. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Lichtenfels – Stadthalle Lichtenfels: Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 9:00 Uhr: Hof – Freiheitshalle: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung

Mittelfranken:

  • 5. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Möhrendorf- an der B14  zwischen Lauf und Rückersdorf: Mahnfeuer
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Roth – Festplatz: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Erlangen – Rathausplatz:
  • 8. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Ansbach – Rezathall, Kaltengreuther Straße 1: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 9. Januar 2024 – ab 19:00 Uhr: Gunzenhausen – Festplatz: Kundgebung
  • 12. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Nürnberg – Volksfestplatz: Zentrale Hauptveranstaltung für Nordbayern im Rahmen der Aktionswoche

Unterfranken:

  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Volkach und Umgebung: Mahnfeuer und Informationsstände
  • 5. Januar 2024 – ab 16:30 Uhr: Haßfurt – Wanderparkplatz, Hohe Wann: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Rentweinsdorf – Schotterparkplatz Rentweinsdorf, Ortsausgang Richtung Bamberg: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Steinsfeld/Dampfach – Staatsstraße 2275 zwischen Steinsfeld und Dampfach: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 16:00 Uhr: Humprechtshausen – Am alten Sportplatz Richtung Auffahrt B303: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 17:00 Uhr: Eßleben – B19, Kurve Richtung Werneck, Einfahrt Schafsbrücke: Mahnfeuer
  • 5. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Oerlenbach – Pendlerparkplatz Oerlenbach an der A71 Richtung Schweinfurt: Mahnfeuer
  • 8. Januar 2024 – Abfahrt ab 14:00 Uhr, 15:30 Kundgebung: Bad Neustadt / Saale – Festplatz am Busbahnhof: Sternfahrt mit Kundgebung
  • 11. Januar 2024 ab 15:30 Uhr: Repperndorf – Biebelrieder Dreieck an der DKO-Deponie der Fa. LZR : Kundgebung und Aktion

Niederbayern:

  • 5. Januar 2024 – ab 19:30 Uhr: Deggendorf, Festplatz Ackerloh: Protestaktion
  • 8. Januar 2024 – ab 10:30 Uhr: Waldkirchen, Marktplatz Waldkirchen: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 12:00 Uhr: Bad Griesbach, Festplatz Karpfhamer Fest: Schlepper-Sternfahrt mit Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 19:30 Uhr: Landau an der Isar, Volksfestplatz: Mahnfeuer
  • 12. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Straubing, Großparkplatz am Hagen: Kundgebung mit Mahnfeuer

Oberpfalz:

  • 5. Januar 2024 – ab 19:00 Uhr: Regensburg – Donau Arena: Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – Schwandorf – Gelände des TZZ: Demo und Kundgebung
  • 13. Januar 2024 – ab 10:15 Uhr: Schwandorf – Protestzug von Nordgauhalle Nabburg (Parkplatz) zum Oberen Markt – Protestzug, Demo in Nabburg

Schwaben:

  • 4. Januar 2024 – ab 15:00 Uhr: Günzburg – Volksfestplatz Günzburg: Schlepper Sternfahrt mit Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 10:00 Uhr: Nördlingen – Kaiserwiese: Kundgebung
  • 8. Januar 2024 – ab 10:00 Uhr: Memmingen – Marktplatz: Gespräch mit Oberbürgermeister Jan Rothenbacher
  • 8. Januar 2024 – ab 15:00 Uhr: Neu-Ulm – Parkplatz am Muthenhölzle: Kundgebung
  • 9. Januar 2024 – ab 18:00 Uhr: Schwabmünchen – Festplatz: Kundgebung
  • 10. Januar 2024 – ab 11:00 Uhr: Augsburg – Plärrer: Zentrale Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche
  • 12. Januar 2024 – ab 19:30 Uhr: Friedberg/Wulfertshausen: Mahnfeuer
  • 8. – 13. Januar – von 19:00 – 21:00 Uhr: Wiedergeltingen: Mahnwache

Organisatoren und Ansprechpartner für die regionalen Veranstaltungen des Bayerischen Bauernverbandes sind unsere jeweiligen Geschäftsstellen: www.BayerischerBauernVerband.de/Geschaeftsstellen 

Deutschlandweite Großkundgebung:

  • 15. Januar 2024 – ab 11:30 Uhr: Berlin – Brandenburger Tor

Wenn die Bundesregierung ihre Pläne dann immer noch nicht zurück nimmt, müssen wir zum letzten Mittel greifen und mit gezielten Maßnahmen das Land lahmlegen. Denn: Zu viel ist zu viel, jetzt ist Schluss!

Gerade Verbände und Organisationen der bayerischen Land- und Forstwirtschaft, des Ernährungshandwerks sowie des Agribusiness sind eingeladen, die geplanten Aktionen zu unterstützen und teilzunehmen.

Quelle: BBV

Bildquelle: ML-Archiv