Hesel – Holzhacker bei Arbeiten in Brand geraten

    In Hesel (Niedersachsen) war am Freitag eine Firma mit Holzhäckselarbeiten beschäftigt, als gegen 09:49 Uhr der Fahrer des Häcksel-Spezialfahrzeuges ein Feuer neben dem Führerhaus bemerkte. Sofort schaltete er die Maschine per „Not-Aus“ ab und brachte sich in Sicherheit. Das Feuer breitete sich in wenigen Augenblicken weiter aus, sodass der Versuch die Flammen mit dem Bordfeuerlöscher zu bekämpfen keinen Erfolg versprachen.

    Wenige Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Hesel vor Ort. Zu diesem Zeitpunkt stand das Führerhaus bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz sofort mit dem ersten Rohr vor. Es wurde auch Schaum eingesetzt, da an der Maschine viele Hydraulikleitungen verliefen.

    AE30FCCC F741 4940 908B 6B022BBCFAA1

    Kurze Zeit später war der Brand unter Kontrolle. Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer dann vollständig gelöscht. Die Feuerwehr Hesel war mit rund 20 Kräften vor Ort. Der Schaden an dem Spezialfahrzeug liegt in mittlerer sechsstelliger Höhe.

    Quelle: Feuerwehr Landkreis Leer

    Bildquelle: Feuerwehr Landkreis Leer

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X