Besucheransturm zum ROPA Firmenjubiläum mit Fachtagung und Hausvorführung

    Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des ersten selbstfahrenden Zuckerrübenroders von Hermann Paintner fand am Sonntag, den 6. November wieder die traditionelle ROPA Hausvorführung in Sittelsdorf statt.

    Besucheransturm zur Technikvorstellung IMG 3709

    Rund 15.000 Besucher kamen bei meist sonnigem Wetter zu dieser Großveranstaltung, die nach sechs Jahren erstmals wieder stattfand. Für einen interessanten und abwechslungsreichen Tag sorgten die Vorführungen in der Kartoffel- und Zuckerrübenernte, ebenso wie die große Landtechnikausstellung mit zahlreichen Ausstellern sowie der Festhallenbetrieb mit Unterhaltungsprogramm für die kleinen Landwirte. Als Highlight des Tages war der erste Zuckerrübenvollernter aus dem Jahre 1972, gesteuert von Hermann Paintner, im Feldeinsatz zu bestaunen.

    Fachtagung mit dem Ministerpraesidenten D8X 2032

    Fachtagung mit namhaften Referenten und dem Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder

    50 Jahre Rodetechnik Hermann Paintner und 10 Jahre Kartoffeltechnik – diese beiden Jubiläen standen tags zuvor bei der ROPA-Fachtagung mit 1.300 geladenen Kunden und Ehrengästen im Mittelpunkt. Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder lies es sich nicht nehmen zu diesem Anlass, persönlich nach Sittelsdorf zu kommen. In seiner Laudatio gratulierte er dem Visionär und Unternehmer Hermann Paintner zu seinem Lebenswerk und zum weltweiten Firmenerfolg aufgrund herausragender technischer Innovationen.

    Alle Erwartungen zur Hausvorführung übertroffen

    Der Wettergott hatte es gut gemeint mit den Verantwortlichen, die Besucher kamen zahlreich und so war es die wohl bestbesuchte Feldveranstaltung der europäischen Landtechnikszene der vergangenen 3 Jahre.

    Erstmals wurden auch im Rahmen der Hausvorführung Kartoffeln mit den ROPA Kartoffelrodern geerntet und mit der Kartoffelmaus verladen. Der Ansturm auf dem Kartoffelacker hat alle Erwartungen mehr als übertroffen und alle Gäste waren sichtlich beeindruckt. Höhepunkt der Veranstaltung war am Nachmittag die gemeinsame Zuckerrübenernte mit fünf Zuckerrüben-Erntemaschinen und dem ersten Roder von Hermann Paintner zugleich im Einsatz.

    Keiler 1 und Kartoffelmaus bild055

    Morgens Kartoffelernte und Stärkekartoffelverladung mit der Kartoffelmaus

    ROPA gilt mittlerweile als der Premiumhersteller im Bereich der gezogenen Kartoffelvollernter. Hauptgründe dafür sind technische Alleinstellungsmerkmale wie der vollhydraulische Antrieb in Verbindung mit langlebigen und wartungsfreundlichen Maschinenbaumerkmalen.

    Riesen Interesse zur Kartoffelrodung bild050

    Vorgeführt wurden die gezogenen ein- und zweireihigen Kartoffelroder auf einem 8 km entfernten Kartoffelacker von Landwirt Thomas Bauer in der Nähe des Sportplatzes Niederleierndorf. Die frisch gerodeten Kartoffeln wurden mit der Kartoffelmaus auf Lkws verladen.

    Zuckerrübenernte mit Panther 2S, Tiger 6S und Zuckerrübenverladung mit der Maus 6

    Auf zwei Feldern mit insgesamt 15 ha rund um das ROPA Werk in Sittelsdorf waren ab 10 Uhr insgesamt 6 verschiedene Selbstfahrer im Einsatz, darunter die weltweit leistungsstärksten Zuckerrübenvollernter Tiger 6S und Panther 2S.

    ROPA Tiger Hausvorfuehrung

    Die Zuckerrüben wurden direkt nach der Ernte mit der neuen ROPA Maus 6 verladen und an der Pilot- und Versuchsbiogasanlage geschreddert und siliert.

    Hermann Paintner Roder Nr 1

    Technikvorstellung und Innovationsschau – auf dem Rübenfeld mit Showroden

    Am frühen Nachmittag präsentierte ROPA sein komplettes Produktprogramm. Nach den Grußworten Hermann Paintner und Worten von Dr. Eberhard Krayl zur aktuellen Firmenentwicklung und Neubaumaßnahmen stellten Michael Gruber und Dr. Rupert Geischeder die technischen Highlights und neuesten Innovationen im Bereich der Zuckerrüben- und Kartoffeltechnik vor.

    Spektakuläre Impressionen gab es beim anschließenden Showroden der kompletten Flotte der Zuckerrübentechnik.

    Hermann Paintner Rodet mit seiner ersten Maschine N8X 1852
    ROPA Paintner Roder Nr 1

    Als besonderes Highlight und wohl Krönung des Tages startete Firmengründer Hermann Paintner seinen ersten Roder aus dem Jahre 1972 und erntete damit ein paar Bunker Zuckerrüben – Faszination pur für alle Besucher.

    Festhalenbertrieb in der 170 m langen Montagehalle IMG 3679

    Umfassendes Rahmenprogramm mit Landtechnikausstellung und Festhallenbetrieb

    In der umfangreichen Landtechnikausstellung in der Festhalle und am Aussengelände präsentierten zahlreiche Firmen Ihre Produkte, unter anderem Traktoren, Erntetechnik, Kartoffeleinlagerungstechnik von Bijlsma Hercules, Grünlandtechnik, Forsttechnik, Gülletechnik, Teleskoplader, Informationsstände von Saatzuchtfirmen, Biogasausrüstern, Dienstleistern und vieles mehr.

    Neben der Vorführung wurde das gemütliche Beisammensein bei ROPA großgeschrieben. In den beheizten Werkshallen des Montagezentrums mit großzügiger Bewirtungsfläche fanden die Besucher Zeit, sich untereinander auszutauschen. Für das leibliche Wohl war mit deftigen Schmankerln, sowie Kaffee und Kuchen durch die Landfrauen bestens gesorgt.

    Quelle: ROPA

    Bildquelle: ROPA / ML-Archiv

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel