100 Jahre Rauch – Ein Familienunternehmen mit Geschichte

    Im Jahr 1921 begann die Erfolgsgeschichte der Firma Rauch in Sinzheim. Hermann Rauch gründete damals die Landmaschinenfabrik auf einen ehemaligen Brauerei Gelände.

    Den Grundstein legte aber Franz Rauch im Jahre 1880. Im Alter von 25 Jahren eröffnete er eine Schmiedewerkstatt.

    Der Neubeginn startete 1945 mit Gerhard, Alfred und Lothar Rauch mit 3 Mitarbeitern. 1979 entstand das Werk Bühl als weitere Produktionsstätte.

    Im Jahr entstand das Werk Vimbuch.
    Ab 1989 übernahm die 3, Generation mit Robert, Hermann, Joachim und Norbert Rauch das Unternehmen. Damals gaben Sie den Handel mit Traktoren auf und konzentrieren sich auf die Weiterentwicklung und Herstellung von Düngestreuern, Sämaschinen und Winterdiensttechnik.

    Die Wiedervereinigung damals eröffnete Märkte, die Joachim Rauch sofort erkannte.

    „Unser Unternehmen steht für Maschinen, die eine perfekte Versorgung von Pflanzen im Einklang mit der Natur gewährleisten“

    Zitat: Norbert Rauch
    Rauch 100 Jahre 5

    Mittlerweile besitzt das Unternehmen Rauch, in 4. Generation über 170 Patente und 380 Mitarbeiter. Volker Stöcklin, Hermann und Martin Rauch und Wilfried Müller führen ab 2016 das Unternehmen Rauch in die digitale Zukunft der Landwirtschaft.

    Bei Joachim Rauch, der 1984 die Verantwortung für Marketing und Vertrieb übernahm, merkt man die innerer Begeisterung für die Maschinen und Märkte an. Sein prägendster Markt war Japan. Als er mit der transsibirischen Eisenbahn die ersten Düngestreuer nach Japan lieferte.

    „Unsere größte Stärke ist die hohe Qualität unserer Produkte und unsere neuen Gedanken. Wir fangen erst richtig an !“

    Zitat: Norbert Rauch

    Quelle: Rauch

    Bildquelle: ML-Archiv

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel