Was bedeutet die Energiekrise für Landwirte mit Viehhaltung?

    Wir haben eine Strommangellage und keiner bekommt es mit!

    Lediglich die Indikatoren dafür, dass sich was anbahnt, kann mitbekommen wer hinschaut.

    Redispatch Strom

    Als Redispatch werden die Maßnahmen der Netzbetreiber benannt, die nötig sind, das Stromnetz, konkreter, die Frequenz von 50 Hz stabil zu halten. Sie ist die Regelgröße des europäischen Stromnetzes und darf nur um 0,2 Hz nach oben und unten abweichen.

    Die Probleme, die wir mit der Energieversorgung haben sind hausgemacht. Als Auslöser zu nennen wären:

    • Stopp der Öl- und Gasförderung im eigenen Land
    • Stopp der Steinkohleförderung
    • Energiewende mit Abschaltplan für alle konventionellen Kraftwerke bis 2030
    • Forcierung einer dezentralen Energieerzeugung durch Sonnen- und Windkraftanlagen ohne einen parallelen Ausbau des Netztes sowie der Speichertechnologie

    Die Versorgung von Deutschland mit regenerativen Energien ist schlicht unmöglich. Diverse Autoren haben hierzu Beispielrechnungen erstellt, zu nennen wäre Prof. Dr. Hans-Werner Sinn und Dr.-Ing. Detlef Ahlborn. Quellen siehe unten.

    Die vier Netzbetreiber rechnen aufgrund der Langzeiterfahrung im deutschen Netz mit nur 1-3% gesicherter Leistung durch Windkraft und 0% gesicherter Leistung durch Photovoltaik. Auch Laufwasser ist stark wetterabhängig mit 25% Verfügbarkeit.

    strom

    Konventionelle Kraftwerke können hingegen im Verbund mehr als 90% ihrer Leistung gesichert zur Verfügung stellen. Dies sind die Leistungskredite verschiedener Energiequellen im deutschen Netz.

    Deshalb waren als Backup und Grundlastkraftwerke begleitend zu den Regenerativen die Gaskraftwerke geplant. Leider ist Gas nun so teuer, dass sich das keiner mehr leisten mag und kein Investor auf die Idee käme neue Gaskraftwerke zu bauen.

    Der Atomausstieg bis 2023, bedeutet das in Summe mehr als 10 Gigawatt von derzeit 92 nicht mehr zur Verfügung stehen

    Der beschlossene Kohleausstieg sieht die Abschaltung von 29 Gigawatt (GW) Kohlekapazität bis 2030und weiteren 17 GW bis 2038 vor. „In den nächsten zehn Jahren gehen somit im Zuge des Atom- und Kohleausstiegs rund 43% der gesamten gesicherten Leistung des Jahres 2018 vom Netz“,….

    Quelle: Mc-Kinsey Energiewende Index 2019

    –  für die bisher keine Ersatzkraftwerke geplant und im Bau sind! D.h. selbst wenn wir heute anfingen neue zu bauen, hätten wir zunächst mal einen Strommangel. Hierbei ist bisher aber nur der Bedarf betrachtet, des wir bisher haben nicht aber der steigende Bedarf durch Sektor Kopplung (Strom auch für Wärme, Verkehr und Industrie) Digitalisierung, Elektronischer Währung und was da sonst noch so alles kommt.

    strom 2

    Bisher habe ich nur über die Probleme gesprochen, die durch eine verfehlte Energiepolitik entstanden sind, hinzu kommen die ganzen anderen Risiken, die zu einem Blackout führen können, als da wären

    • Extremwetter
    • Cyberangriff
    • Terrorangriff
    • Komplexitätsversagen
    • Menschliches Versagen
    • Erdbeben
    • Technisches Versagen
    • Sonnensturm
    • Uvm.

    Wir haben ein europäisches Stromnetz mit derzeit 36 Teilnehmern, Im Januar 21 hätten wir fast einen Blackout gehabt und der Auslöser war in Rumänien und das war kein Einzelfall. Es ist also nicht unrealistisch, dass es passieren kann.

    Fassen wir bis hierher zusammen, dann muss man attestieren, dass unsere Stromversorgung auf Grund der vielen oben genannten Faktoren auf sehr unsicheren Beinen steht. Das wir wie gewohnt weiterhin zu jederzeit die gewünschte Menge an Strom aus dem Stromnetz beziehen können ist eher unrealistisch und kann als reiner Glücksfall bezeichnet werden.

    Um ihnen ein besseres Verständnis des nachfolgend gesagten zu geben, muss ich noch kurz auf den Unterschied eingehen zwischen den bisherigen Stromausfällen, wie sie sie kennen und dem Brownout und Blackout Szenario, von dem wir hier sprechen.

    strom 3

    Ein Stromausfall findet auf einer der unteren Spannungsebenen statt, wenn entweder ein Trafohäuschen abbrennt, eine Leitung bei Bauarbeiten beschädigt wird oder durch ein Extremwetter ein Strommast umknickt.

    Der Brownout ist ein Lastabwurf vom Stromnetz, d.h. es werden durch den Netzbetreiber Verbraucher vom Stromnetz getrennt, um dieses zu stabilisieren. Wenn immer möglich, findet der geplant statt, sind die auftretenden Störungen zu groß, wird auch ohne vorherige Ankündigung abgeschaltet. Auf Grund der verminderten Netzstabilität ist von einer Häufung solcher Ereignisse auszugehen. Es gibt keinen Ausfall der Infrastruktur, allenfalls räumlich begrenzt.

    Beim Blackout reagieren die Kraftwerke automatisiert auf zu starke Netzschwankungen, indem sie sich aus Eigenschutz vom Stromnetz abkoppeln. Daraus folgt dann der komplette Zusammenbruch der Infrastruktur, weil es keinen Strom mehr im Netz gibt.

    Ausblick

    Auf Grund der Versorgungsproblematik wird es zu sog. Strommangellagen kommen.

    Ich halte Brownouts für 100% wahrscheinlich und den Blackout jedes Jahr für wahrscheinlicher, wenn die Politik weiterhin an ihrem Abschaltplan konventioneller Kraftwerke festhält – und danach sieht es momentan aus.

    Können sie als Landwirt sich einen Stromausfall von einer Woche leisten?

    Bitte stellen sie sich nun kurz vor, was es bedeutet, wenn jetzt wo sie diese Zeilen lesen, bei ihnen der Strom ausfällt und erst nach einer Woche wieder kommt (bedenken sie, kommt es zu diesem Szenario weiß niemand, wie lange es wirklich dauern wird)

    Was bedeutet ein Stromausfall für Sie allgemein:

    • Kommt es innerhalb kürzester Zeit zum Ausfall der kritischen Infrastruktur
    • Keine öffentliche Wasserver- und Abwasserentsorgung mehr
    • Keine Kommunikation (Telefon, Internet,)
      • Sie wissen nicht was los ist und
      • sie wissen nicht ob und wo sie Hilfe bekommen
      • Sie können keine Hilfe rufen (keine Feuerwehr, Notarzt, Polizei)
    • Keine Informationsmöglichkeit,
      • TV,
      • Internet,
      • Radio alles tot
    • Krankenhäuser sofort überlastet mangels ausreichend Notstrom, Mangel an Kapazitäten
    • Keine ärztliche Hilfe mehr
    • Keine Medikamente mehr
    • Keine Lebensmittelversorgung
    • Wo sie gerade sind, sie kommen nicht mehr weg, außer mit dem eigenen Fahrzeug – voller Tank und freie Straßen vorausgesetzt
      • oder zu Fuß
    • Kein Licht, keine Heizung
    • Keine Müllabfuhr
    • Verkehrschaos auf Straße und Schiene
      • Unfälle und eingeschlossene Menschen in Zügen
      • Gestrandete Menschen weit weg von zuhause

    Was bedeutet der Stromausfall für ihren Betrieb:

    • Strom für ihre Stallautomatisierung fällt aus (Futterautomat, Heizung, Kühlung, automatische Entmistung, Melkmaschine, Brunnenpumpe)
      • Keine Wasserversorgung für die Tiere
      • Keine Stallklimatisierung
      • Keine Entmistung
      • Keine Fütterung
      • Keine Milchkühlung und Abholung mehr

    Sollten sie einen Generator haben, so fragen sie sich, wie lange reicht mein Treibstoffvorrat aus und kann ich alle „lebenswichtigen“ Betriebsteile für 2 – 4 Wochen autark betreiben?

    Die unmittelbaren Schäden werden von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich sein. Während bei Milchbauern das Thema Euterentzündung schnell hochkommt, wird es bei Hühnerproduzenten und Ferkelerzeugern die Heizung und Belüftung sein.

    Wichtig ist die Information, dass bei einem Blackoutereignis, also einem landesweiten oder europaweiten Stromausfall keine schnelle Hilfe von außen zu erwarten ist. Die Behörden sind auf ein solches Ereignis nicht vorbereitet und die Hilfskräfte sind selbst betroffene und damit nur eingeschränkt handlungsfähig.

    Was genau am dringlichsten ist hängt natürlich auch von der Jahreszeit ab, was uns zu der Frage führt, wann die Versorgungsprobleme am dringlichsten sind.

    Wenn der Auslöser für Brownout oder Blackout der Strommangel ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit für sein Eintreten im Winter oder in einem extremen Sommer am größten. Kommt noch etwas anders hinzu dann kann es jederzeit passieren.

    Allein die Tatsache, dass sie bisher nichts von diesen Versorgungsengpässen erfahren haben, heißt nicht, dass es sie nicht gibt! Bitte informieren sie sich selbst und bereiten sie sich vor. Ich biete ihnen Videoworkshops zur Vorbereitung ihres Unternehmens auf die neue Versorgungslage an.

    Bitte nehmen sie die Lage ernst und beginnen sie noch heute mit der Vorbereitung!

    Quellen:

    Nationale Risikoanalyse von Katastrophen und Notlagen Bundesamt für Bevölkerungsschutz (2020)

    Sicherheitspolitische Jahresvorschau Bundesheer (2020)

    Folgen eines langandauernden und großräumigen Stromausfalls Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (2011)

    Uniper-Chef: “Die Gefahr eines Blackouts ist da” Welt (2020)

    Das grüne Paradoxon Prof. Dr. Hans-Werner Sinn

    Glättung der Windeinspeisung durch Ausbau der Windkraft

    Quelle: Robert Jungnischke

    Bildquelle: ML-Archiv / Robert Jungnischke

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel

    X