Kubota M7173 beim Lohnunternehmen AgriSight

    Traktoren erfreuen sich auch auf Baustellen größter Beliebtheit. Egal, ob für die Beförderung von Erde aus und in Gruben oder den Transport von Kies – ein leistungsstarker Traktor in Kombination mit Schwerlastmulden ist dafür perfekt geeignet.

    Nicht selten sind die Zufahrten zu solchen Baustellen wenig bis gar nicht befestigt – da ist ein harter Einsatz vorprogrammiert. Verschmierte Zufahrten und schlammige Wege erschweren das Rangieren zusätzlich. Besonders unter diesen schwierigen Bedingungen punktet der Schlepper deutlich im Vergleich zu LKWs. Das auf Zugkraft ausgelegte Antriebskonzept trotzt dank höherer Traktion den widrigen Untergründen spielend. Liegt zudem die Fahrstrecke zwischen 0,3 und 2 Kilometer lassen Traktoren jeden LKW im Schlamm zurück. Denn auf kurzen Strecken kann der stufenlose Traktor seine Stärken voll ausspielen – da hat der LKW trotz höherer Maximalgeschwindigkeit keine Chance. 1:0 für den Traktor.

    Kubota M7003 Baustelle 2

    Kubota M7173 beim Lohnunternehmen AgriSight

    Seit etwa einem halben Jahr läuft ein neuer Kubota M7173 beim Lohnunternehmen AgriSight aus dem niedersächsischen Kirchbrak. Ausgestattet mit dem stufenlosen Premium KVT-Getriebe sowie optimal für den Einsatz vor einer Schwerlastmulde aufballastiert, schuftet dieses Energiebündel schon seit über 600 Betriebsstunden auf einer Baustelle nahe Salzgitter. Auf einem etwa 13 km langen Teilstück soll die Nord-Süd-Trasse unterirdisch verlegt werden. Zeitplan für dieses Bauvorhaben: 2 Jahre. Und genau für diesen Zeitraum wurde AgriSight beauftragt, die anfallenden Erdbewegungen mit mehreren Zugmaschinen zu bewerkstelligen. Der perfekte Arbeitsplatz also für den Kubota M7173.

    Power für die Baustelle

    Power aus vier Töpfen: Der großvolumige 4-Zylinder-Turbomotor des Kubota M7173 mit 6,1 l Hubraum und 175 PS Maximalleistung liefert maximale Leistung und Power für Transportarbeiten vor der Schwerlast-Tandemmulde. Die große und breite Bereifung sorgt für die nötige Traktion auf verschlammten Pisten.

    Kubota M7003 Baustelle 4

    Das stufenlose KVT-Getriebe, die gefederte Vorderachse sowie die geräumige, gefederte Kabine sichern auch unter widrigen Bedingungen den Fahrkomfort. Nicht zuletzt profitiert der Fahrer an langen Arbeitstagen von dem niedrigen Geräuschpegel und der leistungsstarken Klimaautomatik. Die hervorragende Rundumsicht der Kabine, der Radstand von 2,72 m sowie die hohe Wendigkeit lassen den Kubota M7003 problemlos in engen Baustelleneinfahrten manövrieren. Clever ballastiert und mit ausgezeichneter Traktion gesegnet, glänzt der Kubota M7173 selbst in matschigem Terrain.

    Kubota M7003 Baustelle 3

    100 % Zuverlässigkeit

    Geschäftsführer Thomas Herrmann vom Lohnbetrieb AgriSight ist von der Leistung und der Zuverlässigkeit des M7003 überzeugt: „Die Einsatzsicherheit unseres Kubota M7173 ist sehr hoch. Bisher gab es noch keinerlei Probleme oder außerplanmäßige Werkstattaufenthalte beim lokalen Servicepartner. Und in Sachen Traktion macht unserem Kubota hier auf der Baustelle keiner was vor.“

    Quelle: Kubota

    Bildquelle: Kubota