Start Termine - Moderner Landwirt Demonstration Düsseldorf  8. November – Unsere Sicherheit leidet unter der Präsenz von Wölfen!

Düsseldorf  8. November – Unsere Sicherheit leidet unter der Präsenz von Wölfen!

Die FDS UG (Für die Schafhaltung) plant eine groß angelegte Aktion, um auf die zunehmenden Übergriffe von Wölfen auf Weidetiere in Hessen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen aufmerksam zu machen. Die Aktion soll am Mittwoch, den 08. November 2023 von 13.00 – 15.00 Uhr vor dem Landtag in Hannover (Hannah-Arendt-Platz 1), Schwerin (Lennéstraße 1, 19053 Schwerin), Düsseldorf (Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf) und Wiesbaden (Staatskanzlei Georg-August-Zinn-Straße 1, 65183 Wiesbaden) stattfinden.

Die Veranstaltung wird von der FDS UG in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Deutschen Schafhaltung e.V. organisiert. Ziel ist es, die Öffentlichkeit und insbesondere die Politik auf die prekäre Situation der Weidetiere aufmerksam zu machen. Durch die unkontrollierte Vermehrung von Wölfen sind diese in ihrem natürlichen Lebensraum mittlerweile unzumutbaren Gefahren ausgesetzt.

Deutschland weist weltweit die dichteste Wolfspopulation auf, was nicht nur zu Bedrohung und Tötung von Weidetieren führt, sondern auch eine Gefahr für Menschen darstellt, betont die FDS UG. Die Veranstalter wehren sich gegen die Vorwürfe der Panikmache und richten ihre Forderung an die Politik, endlich aktiv zu werden und die Wölfe zu bejagen.

Ohne Weidetiere droht nicht nur der Verlust von Biodiversität und Artenschutz, sondern auch von Naturraum, in dem nicht nur der Mensch Ruhe und Erholung findet. Die Weidetierhalter und Landbewohner fordern daher ein aktives Wolfsmanagement, um den Bestand zu regulieren, sowie ein Flächennutzungsmanagement mit ausgewiesenen Wolfsgebieten und Weidetierschutzzonen, in denen Wölfe nicht geduldet werden dürfen. In diesen Gebieten müsse der Schutz und Erhalt der Weidetiere Vorrang haben und die Bejagung von Wölfen trotz Artenschutz erlaubt sein.

Die Bundes- und Landespolitik ist aufgerufen, den Schutzstatus der Wölfe zu überdenken und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Die Schäfer und Weidetierhalter wollen den Platz vor dem Landtag nutzen, um mit Politikern sowie Bürgerinnen und Bürgern über ihre Situation auf dem Land ins Gespräch zu kommen und auf die dringende Wolfsproblematik aufmerksam zu machen.

Die FDS UG und der Förderverein der Deutschen Schafhaltung e.V. laden daher alle Interessierten herzlich ein, am Mittwoch, den 08. November 2023 von 13.00 – 15.00 Uhr vor dem Landtag in Hannover, Schwerin, Düsseldorf und Wiesbaden dabei zu sein und gemeinsam für den Schutz der Weidetiere und den Erhalt des Naturraums zu kämpfen.

Quelle: FDS UG

Bildquelle: ML-Archiv


Entdecke mehr von Moderner Landwirt

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Datum

08.11.23
Abgelaufen!

Uhrzeit

13:00 - 15:00

Standort

Düsseldorf
Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf
Kategorie
X
QR Code

Kommentar verfassen