Silbermedaille für MÖSCHA Gülle-Verteilgestänge aus Kunstoff

    Für ein innovatives Gülle-Verteilgestänge aus Kunstoff bekam die Firma MÖSCHA aus Oberroth die Silbermedaille beim Innovation Award EuroTier 2021.

    Der bodennahen und damit emissionsarmen Flüssigmist- und Gärrestausbringung kommt aus Umwelt- und Ressourcenschutzgründen eine sehr hohe Bedeutung zu. Aufgrund von Größe und Gewicht der Gestänge kommt eine moderne Ausbringtechnik gerade in hügeligem oder gar bergigem Gelände ausgewiesener Grünlandregionen allzu oft an ihre physikalischen Grenzen.

    Das Möscha Verteilgestänge mit Kunststoffrohr als tragendem Konstruktionselement zeichnet sich durch seine einfache und zugleich äußerst gewichtssparende Konstruktionsweise aus. Möscha kommt zu leichteren Gestängegewichten, indem statt einer Vollmetallkonstruktion beplankte Kunststoffrohre genutzt werden.

    Es sollen Arbeitsbreiten von bis zu 15 m mit dem Kunstoff-Gestänge ermöglicht werden.

    Immer aktuell informiert: Moderner Landwirt auf Telegramm abonnieren.

    Durch diese Weiterentwicklung mit anderen Werkstoffen wird ein erheblicher Teil des Gewichts des klapp- und faltbaren Gestänges eingespart. Neben der Einsparung von Material und Kraftstoff erweitern sich somit die Einsatzmöglichkeiten, da eine bodennahe Exaktverteilung der Flüssigmist mit Schleppschlauch- oder Schleppschuh an entsprechender Gestängetechnik auch an leichteren Fässern mit kleinerem Zugkraftbedarf und in stärker topografischem Gelände eingesetzt werden kann.

    Bildquelle: MÖSCHA

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen