Auf einem Hektar Sommergerstenfläche wachsen über 3.000 Träger Bier

    Zu Beginn der Starkbierzeit denkt kaum jemand daran, dass schon bald der Anbau der Braugerste als wichtigster Zutat für diese Köstlichkeit bevorsteht. Für Starkbier wird ungefähr 50 Prozent mehr Malz und damit auch mehr Gerste verwendet, als für das typische bayerische Helle. Sobald im Frühjahr die Böden abgetrocknet und befahrbar sind, geht es auf den Feldern mit dem Anbau der sogenannten Sommerungen los. Das sind Feldfrüchte die im Frühjahr gesät und im Hochsommer oder Herbst des gleichen Jahres geerntet werden. Die Sommerbraugerste ist eine der Ersten, die in den Boden kommt.

    In Bayern wächst über ein Viertel der Sommergerste, die in Deutschland geerntet wird. Kein Wunder, denn in Bayern stehen mit 640 Braustätten (Stand im Jahr 2020) über zwei Fünftel der Brauereien in Deutschland. Die Sommergerste ist eine ökologisch sehr wertvolle Fruchtart:

    Wegen des für die Bierherstellung notwendigen niedrigen Eiweißgehaltes gilt die Braugerste als extensive Fruchtart, die wenig Stickstoff braucht. Damit trägt sie zu einer ausgeglichenen Stickstoffbilanz bei und sorgt für sauberes Grundwasser, eine weitere, wichtige Zutat des Bieres laut Reinheitsgebot. Hier punkten die neuen Gerstensorten mit einer hohen Nährstoffeffizienz. Als Sommerung kann Gerste überdies viel dazu beitragen, Pflanzenschutzmittel zu reduzieren. So kann man Probleme mit dem aggressiven Ungras Ackerfuchsschwanz in den Griff bekommen, der sich immer weiter ausbreitet.

    fittosize 600 0 f86bb2380133740b305434550b2a54dd p1040697


    Um eine Gerste zur Braugerste zur küren, muss sie von der Kreuzung bis zur Anbauempfehlung ein hartes Prüfprogramm durchlaufen. Nur die Sorten, die von ihren Resistenzeigenschaften bis zur Brauqualität hervorragend abschneiden, erhalten die Verarbeitungsempfehlung der Braugerstengemeinschaft und die offizielle Anbaubauempfehlung der Pflanzenbauberater. Zur Zeit haben bei der Empfehlung in Bayern trotz internationaler Konkurrenz sogar drei bayerische Sorten die Nase vorne.

    fittosize 600 0 b8182db3b7768feb6cf2880b972048e7 gerste reif
    Gerstenfeld

    Die Züchtungsforscher der LfL arbeiten bei der Gerste an allen relevanten Fragestellungen wie der Stickstoff-Effizienz, der Resistenz gegen Krankheiten, der Trockentoleranz und einem guten Wurzelwachstum, um für die Gerstenzüchter Kreuzungspartner bereitzustellen.

    Aus diesen können die Züchter neue Gerstensorten entwickeln, die regional angepasst sind und im Klimawandel das Beste aus den Gegebenheiten herausholen. In jüngerer Zeit steht die Eignung für den ökologischen Landbau stärker im Fokus der Züchtungsforschung an der LfL.

    fittosize 600 0 b8bffb29bcf3ed5cc07bb5f7a997f3a5 leh shooting wasmeier 0342 mycs

    In den Landessortenversuchen werden jedes Jahr die besten Sorten auf ihre Anbaueignung in den bayerischen Regionen getestet, so dass sichergestellt wird, dass am Ende nur die beste Gerste aus heimischem Anbau im Glas landet.

    Quelle: LFL

    Bildquelle: LFL