Unbekannte Täter haben in den frühen Morgenstunden des 25.08.21 zwei voneinander getrennt liegende Heuballenhaufen in Brand gesteckt.

Die Heuballen waren an der L 254, zwischen Klein Hesebeck und Oetzendorf gelagert. Bemerkt wurde der Brand gegen 03.00 Uhr.

Auf einem Feld bei Ebstorf, an der K11/ Einmündung Waldstraße, wurde von möglicherweise den gleichen Tätern mehrere Strohrundballen angezündet.

Dieser Brand ereignete sich gegen 04.55 Uhr. Ca. 10 Minuten zuvor war der Brand von ca. 400 m² Stroh auf einem Stoppelacker in der Rockenmühler Straße bei Varendorf, Bienenbüttel gemeldet worden.

Auf einem Feld in Pieperhöfen stand gegen 05.15 Uhr eine Miete von ca. 60 Strohballen im Brand.

Die jeweiligen Feuerwehren waren entsprechend im Einsatz. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Lüneburg

Bildquelle: ML-Archiv