Vicon erweitert sein Portfolio an Mähwerks-Kombinationen um das Heckmähwerk EXTRA 787 T. Die Kombination verfügt über eine Arbeitsbreite von 8,75 m und die innovative QuattroLink Aufhängung – entwickelt für höchste Produktivität und Effizienz.

Hochleistungs-Mähwerk für pure Schlagkraft

Die neue Mähwerkskombination EXTRA 787T basiert auf der Plattform der bekannten 700er-Baureihe und verfügt über bewährte Features wie die QuattroLink Aufhängung, den SemiSwing Stahlfingeraufbereiter sowie die Einstellung der Aufbereiterplatte über zwei Drehpunkte. Ausgelegt für maximale Produktivität und eine hervorragende Bodenanpassung, bietet das EXTRA 787T eine einfache Bedienung in Kombination mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

Die Kombination besteht aus zwei 3,20 m Mähwerken mit je acht gegenläufigen Mähscheiben. Der Leistungsbedarf liegt bei mindestens 180 PS. Serienmäßig werden die Hauptfunktionen des Vicon EXTRA 787 T über die hydraulischen Steuergeräte des Traktors angesteuert. Optional ist eine elektrohydraulische Vorwahlschaltung verfügbar.  

„Das EXTRA 787T stellt eine logische Erweiterung unserer Mähwerkskombinationen dar und wurde mit Fokus auf Lohnunternehmen und größere Betriebe konzipiert“, erklärt Christian Wilk, Produktmanager Futtererntetechnik. „Das EXTRA 787T wird höchsten Anforderungen gerecht und zeigt auch unter anspruchsvollen Bedingungen eine hervorragende Leistung und enorme Schlagkraft bei zeitgleich höchster Futterqualität. Das Aufhängungskonzept QuattroLink hat sich nach kurzer Zeit bereits zum neuen Markenzeichen der Vicon Scheibenmähwerke mit Aufbereiter entwickelt“, so Wilk weiter. 

Vicon QuattroLink – für eine perfekte Bodenanpassung

Die QuattroLink Mähwerksaufhängung besteht aus vier sogenannten Querlenkern welche die Mäheinheit mit dem Auslegearm verbinden. Die Mäheinheit ist gezogen und an den Querlenkern aufgehängt, dadurch passt sie sich problemlos der Bodenkontur an und meistert so auch anspruchsvollste Bodenkonturen. Die Mäheinheit ist dafür jeweils 300 mm nach unten und 400 mm nach oben beweglich. Insgesamt ist damit eine vertikale Anpassung um 700 mm möglich. Der seitliche Pendelweg beträgt insgesamt 30°.

Non-Stop Anfahrsicherung

Die Non-Stop-Anfahrsicherung schützt die Mäheinheit vor Beschädigungen durch eventuell vorhandene Hindernisse. Trifft der Mähbalken auf ein Hindernis, schwenken die Mäheinheiten nach oben und nach hinten aus und kommen nach dem Passieren des Hindernisses wieder in die Ausgangsposition zurück.

SemiSwing Stahlfingeraufbereiter für eine perfekte Aufbereitungsqualität

Das EXTRA 787 T ist mit dem SemiSwing Stahlfingeraufbereiter ausgestattet, welcher einen gleichmäßigen Gutfluss und eine perfekte Aufbereitungsqualität gewährleistet. Die Aufbereiterplatte kann je nach gewünschter Aufbereitungsintensität parallel über zwei Drehpunkte verstellt werden.

FlipOver Breitablage

Das EXTRA 787 ist mit der serienmäßigen FlipOver Breitablage ausgestattet. Der Wechsel von Schwad- auf Breitablage wird werkzeuglos durchgeführt. Für die Breitablage werden die Schwadleitbleche in die äußerste Position geschoben. Die optionale FlipOver Breitstreueinrichtung kann anschließend einfach um 180° gedreht werden.

Einfacher Transport

Die beiden Mäheinheiten des Vicon EXTRA 787 T werden hydraulisch in eine kompakte vertikale Transportposition über 90°eingeklappt. Die Transporthöhe liegt unter 4,00 m – bei ausreichend Bodenfreiheit während des Transportes. Die seitlichen Schutzabdeckungen können optional hydraulisch geklappt werden. Für platzsparendes Abstellen ist das Mähwerk mit einer vertikalen Abstellvorrichtung ausgestattet. 

Technische Daten:

Vicon EXTRA 787T
Arbeitsbreite 8.75 m
Anzahl Mähscheiben 2 x 8 dreieckige Mähscheiben
Aufbereiter SemiSwing Stahlfingeraufbereiter
min. Leistungsbedarf , kw/PS 130/180

 

Kommentar verfassen