Test: Wie viel Traktor steckt im Merlo Multifarmer?

    Seit 16 Jahren arbeiten Merlo Multifarmer – der Mix aus Teleskoplader und Traktor. Neue Multifarmer stellen sich zur Agritechnica vor. Grund genug die Traktoren-Kompontente genau unter die Lupe zu nehmen. Grubbern, Pflügen, Komfort: Wie verhält sich das System auf dem Feld? Für welche Anwender eignet es sich? Ein Einsatz mit schweren Heckanbaugeräten gibt Antworten.
    merlo multifarmer 2
    Der Multifarmer 40.7 CS bringt 9.150 kg auf die Waage und wartet mit 156 PS auf. Der Drei-Punkt-Kraftheber ist auf 7.000 kg ausgerichtet. Die Heckzapfwelle bietet 540 und 1.000 U/min. 40 km/h, Kabinenfederung und Zulassung Zugmaschine/Ackerschlepper sind im Gerät Serie. Wie schneidet es in dieser Ausstattung bei Arbeiten von Traktoren der vergleichbaren 160-PS-Klasse ab?
    Regionalverkaufsleiter Henning Thaden wollte es wissen. Er wählte für einen mehrtägigen Test bewusst schwere Anbaugeräte. Einen 4-Schar-Volldrehpflug von 1,60 m Breite stellte er auf 30 cm Tiefe ein. Auf dem Feld erreichte der Multifarmer damit 8,5 km/h. Mit einem 3-balkigen Grubber mit 10 Zinken, 3 m Arbeitsbreite und großem Nachläufer kam er auf bis zu 11 km/h. Die Motorleistung am Heck überprüfte Thaden zusammen mit den Technikern der Raiwa und ermittelte einen Wert von 130 PS.


    Der Verkaufsleiter sagt: „Wir wussten, dass sich der ursprüngliche 3-t-Hubkraft-Multifarmer für leichte Bodenbearbeitung und Grünlandarbeiten eignet. Es gibt vermehrt deutsche Kundenmeinungen und Filme des Herstellers, die dem aktuellen Konzept die Qualifizierung für schwerere Einsätze bestätigen. Ich musste die Maschine selber in der Hand haben und es ausprobieren.“
    Thadens Fazit nach den Tests: „Der Multifarmer ist und bleibt ein Teleskoplader. Auf dem Feld steht er einem 160-PS-Traktor aber in nichts nach. Er kann mit schwerem Gerät grubbern und pflügen.“ Komfort bei traditionell kleinerer Kabine bringen die Schwingungsdämpfung im Arm und an der Kabine sowie die gute Lage bei der Straßenfahrt. Der gelernte Landwirt bescheinigt dem Multifarmer, besonders für Mischbetriebe sehr sinnvoll zu sein. Er kann Erntespitzen brechen.

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel