Stromaggregat mutwillig zerstört, Weidezaun manipuliert – Rinder zum Glück nicht entlaufen

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag 19-20.12.2020 wurde auf der Weide von Bio Moos GbR im Donaumoos, eines der Stromaggregate für die Weidezaunabsicherung zerstört.

    Das ist ärgerlich und mehr als gefährlich für Mensch und Tier.

    Was noch viel schlimmer ist, es wurden auch noch 400 Meter Weidezaun manipuliert.

    Dies führte dazu das die Weide offen stand. Der Draht hing auf dem Boden und es wäre ein leichtes für die Rinder gewesen, die Weide zu verlassen.

    Ob es den Täter überhaupt bewusst ist, was sie für Schäden anrichten hätten können.

    Weide Stromaggregat zerstoert 2 e1608571540950 1

    Die Rinder könnten sich am stromlosen Zaun verheddern, was für die Tiere einen langen qualvollen Tod bedeuten würde.

    Jedoch die größere Gefahr für Tier und Mensch ist, wenn die Tiere unkontrolliert die Weide verlassen. Sie hätten auf Spaziergänger oder Hunde losgehen, oder im schlimmsten Fall auf die Straße laufen können.

    Die Bundestraße B 16 liegt in unmittelbarer nähe zu dieser Weide.

    Es ist einfach unvorstellbar wie man bewusst Mensch und Tier in Gefahr bringt!

    Für sachdienliche Hinweise bitte direkt an die Polizei Dillingen wenden.

    Weide Stromaggregat zerstoert 1 e1608571621644 1

    Bildquelle: Landwirt

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge: