Mit frischer Optik, intuitiver Bedienung und zahlreichen neuen Funktionen und Inhalten geht der neue CLAAS Produktkonfigurator am 4. Mai in Deutschland online. In den Folgetagen ist dieser auch in Österreich und Polen verfügbar. „So unterschiedlich wie unsere Kunden sind auch ihre Einsatzbedingungen – und damit ihre Anforderungen an unsere Produkte. Um diesen Anforderungen eine passgenaue Anwendung gegenüberstellen zu können und unseren Kunden eine individuelle Konfiguration von CLAAS Maschinen zu ermöglichen, setzt CLAAS die Eckpfeiler“, erläutert Christiane Westerkofort, Manager Sales & Training.

Konfiguration bis Auftragsannahme digitalisiert

Neben der besseren Bedienbarkeit ermöglicht der neue Konfigurator auch die sichere Abwicklung von Auftragseingängen und Angebotsprozessen. Damit ist ein komplett digitaler Arbeitsprozess sichergestellt – von der Konfiguration der Maschine durch den Kunden über die Angebotserstellung durch den Händler bis hin zur Auftragsannahme am Produktionsstandort. Lediglich der Kauf muss anschließend „in natura“ erfolgen – durch den Händler vor Ort, der die Maschine mit Hilfe von Machine ine bestellen kann.

Der benutzerfreundliche Konfigurator generiert aus etlichen möglichen Kombinationen die passende CLAAS Maschine für den Kunden. Produktgruppen können frei konfiguriert, vordefinierte Lösungen gewählt oder Maschinen individuell und anforderungsgerecht vervollständigt werden. Darüber hinaus wurden die technischen Voraussetzungen geschaffen, um Marketinginhalte wie Highlights der Maschine auf Modellreihen- oder Optionsebene darzustellen, die Suchfunktion wurde optimiert und eine Schnittstelle zum „Product Information Managementsystem“ (PIM) implementiert.

Endgeräteoptimiert mit Speicher- und Versandfunktion

Der neue Konfigurator wurde auch für mobile Endgeräte optimiert und ist damit von überall erreichbar. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Produktfamilien nach bestimmten Parametern zu filtern, um den Suchprozess intuitiver und transparenter zu machen. Zur Verbesserung der Übersichtlichkeit werden die technischen Daten der jeweiligen Baureihe direkt angezeigt, sodass Kunden einen guten Überblick über die verschiedenen Modelle einer Baureihe erhalten. Konfigurierte Maschinen können in CLAAS connect abgespeichert sowie per Konfigurationscode oder QR-Code weiterverarbeitet werden. Dafür ist, soweit noch nicht vorhanden, eine Registrierung im CLAAS Connect erforderlich. Im Nachgang lässt sich die gespeicherte Konfiguration jederzeit aufrufen und anpassen sowie ein Angebot vom Vertriebspartner anfordern.

Zu Beginn der Entwicklung stand das Einholen zahlreicher Kunden-Feedbacks. Daher ist der Konfigurator genau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Bereits heute ist der bestehende Konfigurator bei mehr als 4.000 CLAAS Händlern und Werkbeauftragten in ca. 130 Märkten im Einsatz. „Unser Ziel ist es, über effiziente Kommunikation unseren Kunden genau da entgegen zu kommen, wo sie es brauchen. Dabei orientieren wir uns auch am Mediennutzungsverhalten der Kunden, welches sich aktuell stark wandelt“, so Christiane Westerkofort weiter.

Erreichbar ist der Konfigurator in Deutschland, Österreich und Polen ab Anfang Mai über claas.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.