Bei schlechten Wetter haben am 25.09. Landwirte von Landwirtschafft Verbindet Bayern e.V., die Bürgerinitiative gegen den Süd-Ost Link unter der Federführung mit Fridays for Future Regensburg am internationalen Klimastreik teilgenommen.

Der LSV-Bayern unter der Führung von Rainer Seidl stand im Bereich der Werftstraße / Eiserne Brücke.

Video das einen kleinen Einblick über die Veranstaltung zeigt:

Der LSV-Bayern nutzte hier in Regensburg die Chance um über das konstruierte Feindbild „LANDWIRT“ aufzuklären.

Regensburg FFF 25.09 18

Durch das Verschenken von Speisekartoffeln (in Säckchen mit der Aufschrift Landwirtschaft dient allen) kamen sehr viele Gespräche zu Stande, in denen die Landwirte wertvolle Aufklärungsarbeit leisten konnten.

Regensburg FFF 25.09 21

Es war echt erstaunlich zu sehen wie viele FFF-Anhänger plötzlich ein „FUTURE FOR FARMERS / FARMERS FOR FUTURE“ Lanyard umgehängt haben.

Klimaschutz geht nur mit den Landwirten!

Unter dem Motto #UnteilbarFürsKlima Demonstrieren in Regensburg unterschiedlichste Gruppen gemeinsam für mehr Klimaschutz .

Gemäß des Mottos UnteilbarFürsKlima werden Brücken zwischen Themen, wie auch Gruppen und Organisationen gebaut.

Sie wollen sich auf ihre gemeinsamen Forderungen konzentrieren, ganz im Wissen, dass alle Verbände unterschiedliche Hintergründe haben und auch unterschiedliche Herangehensweisen. Die Demonstranten wollen gemeinsam großen Druck auf die Politik ausüben, statt sich gegenseitig vorzuwerfen, was sie in den Augen des jeweils anderen falsch machen. Gemeinsam wollen sie für die Eindämmung der Klimakrise demonstrieren – #UnteilbarFürsKlima ! 

Über ein „Demo-Radio“ wurden Musik, Reden und organisatorische Anweisungen etc. im Bereich aller Einzelversammlungen abgespielt.

Bilder Galerie:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.