Leserbrief an GLOBUS, was liest man hier: „eine überhöhte Einkaufspreisvorstellung“?

    Leserbrief von Anja,

    liebe Globuseinkäufer und Handelspartner, was liest man hier: „eine überhöhte Einkaufspreisvorstellung“?

    Sagt mal , wieviel verdient Ihr denn?

    Doch bestimmt so viel, dass es zur Deckung der Lebenshaltungskosten dient?

    Als wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen seid Ihr natürlich daran interessiert, zu NIEDRIGSTEN Preisen einzukaufen und zu ordentlich HOHEN Preisen zu verkaufen.

    WER VERDIENT ? Na GLOBUS!

    Bestimmt nicht die Lieferanten. Sehen wir uns das Beispiel Milch doch an:

    Der Lieferant bekommt bei Sachsenmilch ca. 27 Cent (geschätzt da die Auszahlungspreise derzeit zwischen 19 und 32 Cent liegen) für das KG Milch und wenn es dann veredelt ist, kauft Ihr es ja erst ein. Wenn jetzt der Liter Milch in 1,50 € kostet, ist das wohl eine gute Frage weswegen kann der Lieferant nicht KOSTENDECKEND bezahlt werden?

    Ihr seid in der VERANTWORTUNG, wenn EURE Lieferanten sich zu Wort melden, weil Ihnen Finanziell die Luft ausgeht. Seid endlich EHRLICH und schreibt die WAHRHEIT.

    >> Liebe Kunden, wir bevormunden EUCH, denn wir kaufen nur das ein was wir zu BILLIGSTEN Preisen erstehen. Bekommen wir diese Preise nicht die wir DIKTIEREN, dann listen wir die Lieferanten aus. Es ist uns EGAL ob es EUER LIEBLINGSPRODUKT war. WIR entscheiden und wir beuten unsere Lieferanten WELTWEIT aus. Das die HEIMISCHEN BAUERN in die Knie gehen und aufgeben soll uns recht sein, dann können wir wenigstens ohne schlechtes Gewissen aus dem Amazonas importieren, da haben wir den Regenwald für EUCH abholzen lassen. >>

    Und jetzt seid uns wenigstens DANKBAR – dass wir andere am ausgestreckten Arm verhungern lassen, IHR bekommt ja BILLIG LEBENSMITTEL aus aller WELT. Liebe VERBRAUCHER – es wird ZEIT das der Lebensmitteleinzelhandel eine SELBSTVERPFLICHTUNG unterzeichnet, dass die Lieferanten nicht mehr AUSGEBEUTET und MISSBRAUCHT werden dürfen.

    Genau wie es die Textilindustrie seit einigen Jahren hat. Unterstützt die PRODUZENTEN, kauft auf dem Wochenmarkt oder direkt beim ERZEUGER, sonst bekommt Ihr in Zukunft kein regionales ESSEN mehr!

    JEDER will einen Lohn für seine ARBEIT, wieso sollten Lieferanten / Landwirte unter dem GESTEHUNGSPREIS verkaufen?