Kverneland präsentiert mit der S-Serie eine neue Reihe schwerer Kreiseleggen für eine optimale Saatbettbereitung als Grundstein für höchste Erträge. Die neue S-Serie eignet sich dabei für alle Bodenarten und -verhältnisse. 

„Mit der S-Serie erhalten Großbetriebe und Lohnunternehmen, die Wert auf höchste Qualität und Effizienz legen, eine perfekte Kreiselegge. Dafür ist die S-Serie besonders robust gebaut, dank Kverneland Schwerlastwannenkonzept auf die Nutzung mit Traktoren im Leistungsbereich bis 250 PS ausgelegt und außerdem mit den bewährten QuickFit Zinken ausgestattet“, fasst Andreas Potthast, Produktmanager für Sätechnik der Kverneland Group Deutschland, die Vorteile zusammen. 

Das Standardgetriebe der Kverneland S-Serie ist mit austauschbaren Zahnrädern versehen, mit denen die Rotordrehzahl einfach gesteuert werden kann. Parallelogramm geführte Seitenschilde mit Überlastschutz ermöglichen einen reibungslosen Betrieb sowie eine ebene Saatbettbereitung – auch unter schwierigsten Arbeitsbedingungen.

Serienmäßig mit den innovativen QuickFit Zinken ausgestattet, gestaltet sich der Zinkenwechsel der Kverneland S-Serie besonders einfach – und das sogar ohne Werkzeug. Dafür sind die Zinken über einen speziellen Stift sowie einen Clip gesichert, die im Zinkenhalter montiert sind. Je nach Bodenbeschaffenheit stehen aktive oder passive Zinken zur Verfügung.

Um eine optimale Leistung auch bei schwierigen Bodenverhältnissen zu garantieren, ist der Abstand zwischen Wannenboden und Zinkenhaltern besonders groß gestaltet. Dadurch können auch größere Mengen an organischem Material sowie Steine ohne das Risiko von Verstopfungen passieren.

Alle Kreiseleggen der S-Serie sind mit vier Rotoren pro Meter Arbeitsbreite ausgestattet – so wird besonders effektiv gekreiselt.

Dank neu entwickeltem Antrieb, der eine hervorragende Stabilität bietet, verfügt die Kverneland S-Serie über eine besonders lange Lebensdauer. Zusätzlich sind die Maschinen mit einer stufenlos verstellbaren Planierschiene ausgestattet, die den Boden einebnet und gleichzeitig über einen federbelasteten Überlastschutz verfügt. Außerdem ist die Kombination mit unterschiedlichen Packerwalzen möglich – immer angepasst an die jeweiligen Bodenverhältnisse und Bedürfnisse des Anwenders. Die Kreiseleggen der neuen S-Serie sind in den Arbeitsbreiten 3,00; 3,50; 4,00 und 4,50 m verfügbar.

Die S-Serie kann wie alle weiteren Kverneland Kreiseleggen mit Sätechnik aus dem Hause Kverneland kombiniert werden. Auch in Kombination mit einer Sämaschine im integrierten Konzept ist es möglich, die Scharschiene über EuroConnection schnell an- und abzukuppeln, sodass die Kreiselegge auch solo eingesetzt werden kann.

Die Scharschiene wird via EuroConnection direkt am Walzenrahmen befestigt. Der Kupplungshaken ist dabei dem einer Frontladerkupplung nachempfunden. Dank leicht zugänglicher elektronischer und hydraulischer Schnittstellen kann diese schnell und einfach an- und abgehängt werden.

Auch der Saatgutbehälter kann einfach abgenommen werden. So ist die Kreiselegge innerhalb kürzester Zeit als Solomaschine einsatzbereit. Optional ist die S-Serie auch mit Hydrolift verfügbar.

Kommentar verfassen