Schick, innovativ, intuitiv zu bedienen und zum fairen Preisleistungsverhältnis – so lassen sich in aller Kürze die neuen Krone Bedieneinheiten beschreiben. Das neue DS 100 löst die bislang bekannte Bedieneinheit Alpha ab; das DS 500 ersetzt das Terminal Beta-II und das neue CCI 800 kommt als Ersatz für das Delta-Terminal. Zusätzlich bietet Krone mit dem CCI A3 einen weiteren AUX-Joystick an. Das bereits bekannte CCI 1200 ist weiterhin das Topmodell der Terminal-Palette.

Bedieneinheit DS 100

Ebenso wie die Bedieneinheit Alpha verfügt das DS 100 über eine individuelle Oberfläche für die Maschinengruppen Schwader, Ladewagen und Rundballenpressen. Auf diesem Weg können die Anordnung der Tasten und die aufgedruckten Funktionen individuell an die jeweiligen Maschinen angepasst werden, das bedeutet einen maximalen Bedienkomfort. Das Gehäuse ist speziell für Rechtshänder ausgelegt und liegt somit gut in der Hand.

Das DS 100 ermöglicht eine vollständige Bedienung der Maschine. Durch die Verbindung über den In-cab-Anschluss des Traktors kann das DS 100 jedoch auch in den ISOBUS integriert werden. Dies ermöglicht eine komfortable Grundeinstellung der Maschine über das ISOBUS-Terminal des Schleppers und eine Bedienung der Maschine im Einsatz über das DS 100. 

Terminal DS 500

Das DS 500 bietet die Möglichkeit, die Krone Maschine so zu bedienen, wie der Fahrer es wünscht. Dank der zweireihigen Anordnung der 12 Tasten fühlt der Fahrer – ohne auf das Terminal schauen zu müssen – dass sich die Finger in der gewünschten Position befinden und die richtige Funktion ausgewählt wurde. Zusätzlich kann die Maschine auch über den farbigen 5,7“ Touchscreen oder den Drehregler auf der Rückseite bedient werden. Durch den ausgeformten Griff auf der rechten Rückseite liegt das Terminal auch an langen Arbeitstagen komfortabel in der Hand.

ISOBUS-Terminal CCI 800

Mit dem CCI 800 bringt Krone zur neuen Saison eine kompakte Version des CCI 1200 auf den Markt. Wesentliche Unterschiede zum großen Bruder sind das kleinere 8,0 Zoll-Display und das definierte Layout. Auf dem Bildschirm werden dem Fahrer eine Funktion in maximaler Größe und zwei weitere Funktionen im seitlich angeordneten Mini-Viewer angezeigt. Ein Austausch der Funktionen erfolgt intuitiv durch ein Antippen der kleinen Funktionen oder per Drag-and-Drop. Ebenso wie das CCI 1200 verfügt auch das CCI 800 über ein farbiges MultiTouch-Display. Dieses ermöglicht eine Bedienung des Terminals auf Smartphone-Niveau. Das CCI 800 ist kompatibel für SectionControl und sorgt damit für eine deutliche Entlastung des Fahrers, wenn z.B. beim Mähen oder Schwaden von keilförmigen Flächen bereits bearbeitete Flächen erkannt werden und dort automatisch die Mäheinheiten oder Kreisel ausgehoben werden. Dank der intuitiven und ausführlichen Hilfe-Funktion CCI.Help kann auch ein ungeübter Fahrer das CCI 800 und alle darin enthaltenen Funktionen schnell und einfach bedienen. Für die praxisgerechte Handhabung verfügt das Terminal über eine ausgeformte Griffmulde auf der Rückseite. Auf Wunsch kann das CCI 800 mit Kameras, AUX Joysticks und der Lizenz für SectionControl erweitert werden. Das CCI 800 ist von der AEF für die Funktionen UT, TC-Bas, TC-SC, AUX-N, ISB und TECU zertifiziert.

AUX-Joystick CCI A3

Mit dem CCI A3 wird der AUX-Joystick auf das nächste Level gehoben. Bisher war bei diesen Joysticks nicht direkt zu erkennen, welche Funktionen mit den verschiedenen Knöpfen bedient werden; darüber hinaus ist die Anordnung der Tasten festgelegt.

Dank des jetzt in den Joystick integrierten Displays bekommt der Fahrer beim CCI A3 direkt angezeigt, welche Funktionen den einzelnen Tasten zugeordnet sind. Außerdem kann die Anordnung der Tasten durch die austauschbaren Grids an die jeweilige Aufgabe angepasst werden. Beim Einsatz eines Triple-Mähwerks kann somit mit einem anderen Layout der Tasten gearbeitet werden als beim Einsatz eines Vierkreisel-Schwaders. Dies optimiert den Komfort der Maschinenbedienung.

Fazit: Mit den neuen Bedieneinheiten und Terminals sowie des neuen AUX-Joysticks offeriert Krone ein umfassendes Angebot, aus dem jeder Anwender sein Wunschequipment auswählen kann. Das ansprechende und intuitive Bediendesign ist praxisgerecht gestaltet und ermöglicht eine nachhaltige Entlastung des Fahrers. Das bereits bekannte ISOBUS-Terminal CCI 1200 ist und bleibt das Topmodell der Maschinenbedienung bei Krone.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen sie einen Kommentar
Bitte geben sie ihren Namen an