HORSCH stellt neue Optionen für seinen StripTill Bestseller Focus TD vor

    Die erfolgreiche Focus StripTill Technik erhält zur Agritechnica einige Updates, die die Maschine je nach Region noch universeller aufstellen.
    Beim Säschar haben die Kunden künftig die Wahl zwischen dem bewährten TurboDisc Doppelscheibenschar oder dem neuen Zinkenschar TurboEdge. Seine Stärken liegen vor allem bei Reihenabständen größer als 25 cm bei Raps und Bohnen. Vor allem auf schweren Böden oder bei vielen Rückständen an der Oberfläche sorgt der Säzinken hier für eine sehr gute Einbettung des Saatgutes.
    Focus TD TurboEdge 6
    Auch bei einer wenig intensiven Vorarbeit aufgrund klimatischer Umstände spielt das neue TurboEdge Schar seine Vorteile aus.
     
    Für alle anderen Kunden ist das TurboDisc Scheibenschar am Focus weiterhin eine gute Wahl, vor allem im Bereich der maximal präzisen Saatgutablage.
    Focus TD TurboEdge 3
    Die MiniDrill mit 400 l Tankvolumen ist künftig auch für den Focus erhältlich. Damit hält eine dritte Komponente bei der Ausbringung Einzug und erhöht so die Schlagkraft der Maschine deutlich. Im Falle der Rapsaussaat kann dann mit der MiniDrill das Rapssaatgut dosiert und die beiden Haupttanks für Dünger genutzt werden. Dieses G & F (Grain & Fertiliser) Beispiel erhöht die Flächenleistung des Focus bei der Aussaat um 40%.
    Kommt die MiniDrill als PPF Erweiterung zum Einsatz, befinden sich die Saatgutauslässe im Bereich der Säschiene und dienen zum Beispiel zur Ausbringung von Untersaaten oder Schneckenkorn.
    Focus TD crumbling unit2
    Eine neue Krümeleinebnung anstelle der Einebnungsscheiben vor dem Packer sorgt auf mittleren und schwereren Böden für zusätzlich Feinerde im Sästreifen. Durch sein offenes Design und den kleinen Durchmesser wird ein sicheres Zerkleinern von grobem Boden erreicht. Außerdem ist der Selbstreinigungseffekt auf bindigen Böden hervorragend.


     

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen