EDEKA Black Week – Landwirte sind Stinksauer

    Der EDEKA Neumünster machte eine Black Week Werbung, was kein Problem wäre. Aber was sie diesen Freitag mit 27% Rabatt beworben haben, war von dem Unternehmen nicht in Ordnung. Nicht nur ,dass gerade Lebensmittel teilweise verramscht werden, in diesem Fall wird der Rabatt auch noch auf Molkereiprodukte ausgewiesen.

    Gerade jetzt in der viele Landwirte am Existenzminimum Arbeiten, ist so eine Werbung für die Milchbauern blanker Hohn.

    Das ließen sich einige Berufskollegen nicht mehr gefallen und ruften per WhatsApp Gruppen zu einer Blockade auf.

    Das EDEKA Zentrallager in Neuenkruge wurde dann innerhalb kürzester Zeit von den Landwirten abgeriegelt.

    Die Blockade wurde erst aufgelöst nachdem sich der EDEKA-Hamburg von der aktuellen Werbung distanziert hat.

    Bildergalerie EDEKA Blockade Neuenkruge:

    Video – EDEKA Zentrallager in Landsberg am 03.02.2020 von Landwirten blockiert

    1 Kommentar

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    Österreichs Bauernbund-Funktionäre wenden sich ab – Newcomer bei UBV

    LK-Wahl am 24.Januar Unabhängiger Bauernverband Österreichs Bäuerinnen und Bauern sowie Grundeigentümer werden am 24.Januar zur Wahl gebeten. Hier wird die Vollversammlung neu gewählt, es entscheidet...

    Konjunkturbarometer Agrar – Stimmungslage der deutschen Landwirtschaft weiter verschlechtert

    Nach den Ergebnissen des DBV-Konjunkturbarometer Agrar für den Monat Dezember hat sich die Stimmungslage in der deutschen Landwirtschaft weiter verschlechtert. Ursachen sind die ungünstigen...

    Rote Gebiete, Gelbe Gebiete – Was bedeutet das für den Landwirt?

    Es hat noch einige Diskussionen über die roten und gelben Gebiete (AV DüV) gegeben, aber jetzt sind sie überall ausgewiesen und die Auflagen treten...

    meist gelesen