Am vergangenen Mittwoch, den 11.11.2020 fand der Deutschlandweite Aktionstag vor den verarbeitenden Betrieben statt. Auch die bayerischen Landwirte haben sich hierbei stark beteiligt.

Nun werden am Donnerstag 19.11.2020 die Antwortschreiben abgeholt. Schlachthöfe, Molkereien, Mühlen sowie weitere Abnehmer der Landwirtschaftlichen Urprodukte hatten rund eine Woche Zeit sich darüber Gedanken zu machen, warum die Preise für die Landwirte nicht kostendeckend sind. Außerdem sollten sie sich damit beschäftigen, welche Möglichkeiten es von ihrer Seite gibt um den Bauern einen höheren Erlös für deren Produkte auszahlen zu können.

Dies ist der Beginn einer Reihe von Aktionen, bei der auch die Abnehmer der landwirtschaftlichen Produkte mit in die Pflicht genommen werden. Dabei sollen die Marktpartner mit uns Landwirten zusammen Lösungen erarbeiten und auch bis zum Ende ausführen, damit es auch für die regionale Landwirtschaft noch eine Zukunft gibt.

Kostendeckende Preise sind wichtig um die Familienbetriebe zu erhalten!

Was für andere Branchen ganz selbstverständlich ist, ist in der Landwirtschaft ganz und gar nicht der Fall. Alle laufenden Kosten mit einberechnen, sich selbst Lohn auszahlen, Rücklagen zu bilden und von seinem Erlös normal leben zu können ohne sich selbst auszubeuten, ist ein Fremdwort für die meisten Bauern. Es muss sich etwas ändern, denn auf Dauer hält das keiner mehr aus!
Wir hoffen auf die Mithilfe unserer Marktpartner für eine gerechtere Zukunft der regionalen Landwirtschaft und den Erhalt unserer bäuerlichen Betriebe.

Immer aktuell informiert: Moderner Landwirt auf Telegramm abonnieren.

Aktionstag der Verbände am 19.11.2020 um je 11 Uhr (außer es sind andere Zeiten hinterlegt)

Liste der verarbeitenden Betriebe die durch LSV-Bayern alleine oder in Kooperation mit anderen Verbänden angefahren werden:

Niederbayern: (Naglmeier 01601808273, Huber 01714407221)
Schlachthöfe: Landshut, Vilshofen, Passau, Eon Pocking
Rosenmühle in Landshut
Develey in Dingolfing
Mamminger Konserven
Südstärke Sünching
KCB Straubing
Juma Geiselhöring
Molkerei Frischli in Eggenfelden !!8.30 Uhr!!
EG Südbayern in Pocking

Schwaben: (Jans 01632856666)
Gropper und Zott wird durch den BDM alleine angefahren
Allgäu Milch Kimratshofen 11.00 Uhr
Stegman Kempten 12.00 Uhr
Champignon in Heising 13.00 Uhr
Schlachthof Kempten 14.00 Uhr
Edelweiß Kempten 15.00 Uhr
Hof Milch Sonthofen
Molkerei Weideglück in Neuulm
Schlachthof Ulm
Käserei Herzog in Schiessen
Molkerei in Hawangen
Molkerei Ehrmann
Müller Aretsried
Schlachthof Buchloe (Moksel)
Karwendel Buchloe

Oberpfalz: (Adam 01607015139)
Vion in Cham
Goldsteig in Cham
Milchhof Kemnath
Milchhof Amberg
Milchhof Regensburg
Oberfranken: (Hauenstein 01759323651)
Schlachthof Bamberg
Milchhof Albert Scheßlitz
BMI Zapfendorf
BMI Ebermannstadt

Unterfranken:
10 Uhr Ochsenfurt Danone (Gossmannsdorf) (Alfred Greubel 01755863228)
11.30 Südzucker Ochsenfurt (Armin Zehner 015735474720)
13.30 Schlachthof Neckermann Aub (Reinhold Mall 01752622113)

Oberbayern: (Grundner 01796615127, Ströber 015164150268)
Molkerei Weihenstephan Freising
Hipp Pfaffenhofen a.d.Ilm (Antwort wird per Post geschickt, wird somit nicht angefahren)
Molkerei Bergader in Waging am See
Molkerei Jäger
Molkerei Almil
Südfleisch Waldkraiburg
Südfleisch Ingolstadt (Antwort wird per Post geschickt, wird somit nicht angefahren)
Meggle Wasserburg (Wird durch den BDM angefahren)
Molkerei Bauer Wasserburg
Molkerei Alpenhain Pfaffing

Falls keine anderen Zeiten hinterlegt sind, beginnt die Aktion jeweils um 11 Uhr an den einzelnen Betrieben.

Mit freundlichen Grüßen
Landwirtschaft verbindet Bayern e.V.

Galerie Deutschlandweite Aktionstag 11.11.2020:

agrando block

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.