Der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch lag in Deutschland 2019 insgesamt bei 59,5 Kilogramm – ein Rückgang um rund 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Rückläufig ist vor allem der Schweinefleischkonsum:

Er ist in den vergangenen 20 Jahren um mehr als ein Sechstel zurückgegangen.

Rindfleisch hingegen steigt seit einiger Zeit wieder in der Gunst der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Besonders auffällig ist aber die kontinuierlich wachsende Nachfrage nach Geflügelfleisch. 2019 verzehrten die Deutschen fast 80 Prozent mehr Geflügelfleisch als noch vor 25 Jahren. Allein in den letzten fünf Jahren hat der Verzehr um knapp ein Fünftel zugenommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.