Aktualisierung der BVL-Richtlinie „Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln“

    Die BVL-Richtlinie „Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln“ (PSA-Richtlinie) wurde überarbeitet. In der Richtlinie werden grundsätzliche Anforderungen an geeignete Schutzausrüstung für den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Nachfolgearbeiten in behandelten Kulturen beschrieben.

    Wichtigste Neuerung:

    Traktoren mit Kabine, die dicht schließt und über eine Klimaanlage mit Zuluftfilter verfügen (Kategorie 2*) sind geeignet, PSA bei der Ausbringung zu ersetzen.

    Die Neufassung war erforderlich, um Anpassungen an neue Normen und den technischen Fortschritt vorzunehmen. Die aktualisierte Fassung ersetzt die frühere Version aus dem Jahr 2017.

    Mit der „Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung (PSA) im Pflanzenschutz“ legt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die Anforderungen an die PSA fest. PSA, die der Richtlinie entspricht, ist grundsätzlich für den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und bei Nachfolgearbeiten geeignet. Die genannte BVL-Richtlinie wurde überarbeitet. Die überarbeitete Richtlinie wird durch die vorliegende Fachmeldung bekannt gemacht und ersetzt mit Wirkung vom heutigen Tage die Bekanntmachung BVL 17/02/09 (BAnz AT 04.10.2017 B3).

    Die BVL-Richtlinie wurde überarbeitet, um neue und/oder geänderter Normen aufzunehmen. Zwischenzeitlich veröffentlichte Fachmeldungen zu zertifizierter Arbeitskleidung, Ärmelschürzen sowie zur Expositionsminderung von Traktorkabinen sind in der Überarbeitung aufgegriffen worden. Hinweise aus der Praxis, von Behörden und weiteren Institutionen wurden bei der Erstellung der aktuellen Version berücksichtigt. Mit der Richtlinie wird Klarheit im Hinblick auf die Eignung von PSA-Produkten geschaffen und damit deren Verfügbarkeit auf dem Markt unterstützt. Konkrete Produkte aus dem Bereich Arbeitskleidung, Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) sind in der BVL-Datensammlung für persönliche Schutzausrüstung (PSA) gelistet.

    Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die wesentlichen Anpassungen und Neuerungen. Details sind der BVL-Richtlinie zu entnehmen.

    Alt (2017)Aktuell (2020)
    Geeignete ArbeitskleidungZertifiziert nach EN ISO 27065
    (2017 im Entwurf vorliegend)

    alternativ geeignet:
    Mischgewebe
    Stoffgewicht > 250 g/m²
    Zertifiziert nach EN ISO 27065
    (Norm veröffentlicht und anwendbar)

    alternativ geeignet:
    Mischgewebe
    Stoffgewicht > 245 g/m²

    Arbeitskleidung kann in Verbindung mit Ärmelschürze den Schutzanzug (Pflanzenschutz) ersetzen
    Schutzanzug (Pflanzenschutz)Zertifiziert nach ISO 27065
    (2017 im Entwurf vorliegend)
    Zertifiziert nach EN ISO 27065
    (Norm veröffentlicht und anwendbar)

    kann durch Kombination aus Arbeitsklei-dung und Ärmelschürze ersetzt werden

    Anforderungen an „flüssigkeitsdichten Schutzanzug“
    Ärmelschürzenicht vorhandenMaterialanforderungen und Einsatzmöglichkeiten

    Kann in Verbindung mit Arbeitskleidung den Schutzanzug (Pflanzenschutz) ersetzen
    Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz)ISO 18889 im Entwurf vorliegend:
    Prüfchemikalie PROWL ist geschütztes Markenprodukt

    3 Prüfchemikalien oder alternativ Prüfchemikalie aus ISO 18889
    ISO 18889 veröffentlicht:
    Prüfchemikalie EC-DY ist allgemein verfügbar

    3 aus 6 Prüfchemikalien zur Auswahl oder alternativ Prüfchemikalie aus ISO 18889
    AugenschutzAnforderungen allgemein beschriebenKlarstellung: nur Korbbrillen oder Gesichtsschutzschilde bieten den erforderlichen Schutz
    Bügelbrillen sind ungeeignet als Schutz vor Spritzern, Tropfen oder Aerosolen
    Atemschutzneben partikelfiltrierenden Halbmasken nun auch Atemschutzhauben und –helme konkret benannt
    Fußschutzausführlichere Beschreibung der Anforderungen
    TraktorkabineFahrzeugkabinen der Kategorien 3 oder 4 können PSA bei der Ausbringung zu ersetzenErgänzung: auch weitere Bestandstraktoren mit Kabinen, die dicht schließen und über eine Klimaanlage mit Zuluftfilter verfügen (Kategorie 2*) sind geeignet, PSA bei der Ausbringung zu ersetzen.
    KennzeichnungKennzeichnung mit „Erlenmeyerkolben mit Blatt“ für alle Produkte möglich, die gemäß den Anforderungen aus der BVL-Richtlinie geprüft und zertifiziert sindKennzeichnung mit „Erlenmeyerkolben mit Blatt“ ausschließlich für Produkte möglich, die gemäß ISO 18889, ISO 27065 oder DIN 32781 geprüft und zertifiziert sind

    Ausgabejahr2020
    Datum06.11.2020

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge: