„Aktivisten“ von Animal Rebellion blockieren die Molkerei Ammerland

    Heute Freitag 23.09.2022 blockiert Animal Rebellion die Molkerei Ammerland in Wiefelstede-Dringenburg im Oldenburger Land (Niedersachsen).

    Sie blockieren die Zufahrt zu der wegen der angekündigten Aktion schon geschlossenen Molkerei und kamen widerrechtlich trotzt zahlreicher Polizisten auch auf das Gelände. Dort hissten sie auf dem Dach der Molkerei ein Banner mit der Aufschrift „Brennpunkt Oldenburg – Tierindustrie beenden„.

    Für Animal Rebellion sei die Milchproduktion und die Tierhaltung eine wichtige Ursache für den Verlust der Artenvielfalt und für die Klimakrise.

    Sie fordern von der Molkerei „In zukunftsorientierte Landwirtschaft und damit die Produktion auf Veganen Milchalternativen umzustellen„.

    Livestream:

    Video – Schlachthof Kellinghusen von Aktivisten blockiert – Landwirte – „Ihr seid keine Menschen für mich“

    Video – „Aktivisten“ von „Animal Rebellion“ besetzen die „Müllermilch“-Fabrik im englischen Droitwich. Bei ihren angeblichen „gewaltlosen zivilen Widerstands“ bohren sie Löcher in die Reifen der LKW, danach schneiden sie die Druckventile ab. Als die Lastwagen fahruntauglich sind, klettern sie in die Ladebuchten der Molkerei in den Midlands, um sie zu besetzen.

    Mehr Infos in Kürze..

    Quelle: ML

    Bildquelle: ML-Archiv / Symbolbild

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel