Januar, 2021

    24jan(jan 24)6:0027(jan 27)18:00Mahnwache in Hannover

    Termin Informationen

    Die Landwirte haben viel bewegt.
    Jeder einzelne von ihnen.

    Um weitere Ziele zu erreichen, halten sie ab dem 24. Januar 2021, 06 Uhr, eine Corona konforme, angemeldete Mahnwache in der Calenberger Straße 2 in 30169 Hannover, direkt zwischen Landwirtschafts- und Umweltministerium, ab.

    Im Schichtsystem werden sie 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche vor den Ministerien für Umwelt (MU) und Landwirtschaft (ML) auf Antworten warten.

    Seit 15 Monaten erzeugen sie Druck wegen der Ausweisung der roten Gebiete. Sie haben die Binnendifferenzierung und das Verursacherprinzip ins Spiel gebracht. Eine Allgemeine Verwaltungsvorschrift, die eine nachvollziehbare Ausweisung der roten Gebiete möglich macht, wäre ohne den Einsatz der Landwirte so sicher nicht zustande gekommen. Dazu hat jeder einzelne von ihnen beigetragen.

    Und nun fragt sich jeder: Was haben wir erreicht?

    Wenn wir auf das gucken, was heute gilt, haben wir immer noch eine Gebietskulisse, die 60 % der Landesfläche umfasst. Es gibt keine fachlich begründete Ausweisung, aber sanktionsbewährte Einschränkungen werden ihnen auferlegt!

    Die Bauern haben ihre Arbeit getan, aber unsere Ministerien haben es verschlafen. Eine nachvollziehbare Ausweisung ist immer noch nicht greifbar. Obwohl Niedersachsen als Vorreiter gilt und sowohl die Binnendifferenzierung als auch das Verursacherprinzip von Anfang an befürwortet hat! Und nun? Es „sei nicht genug Zeit gewesen, dieses anzuwenden“. Einmal mehr wurde uns gezeigt, dass all die warmen Worte und Zugeständnisse am Ende nichts als leere Versprechungen waren.

    Damit muss jetzt Schluss sein. Jetzt muss was Handfestes her! Darum bitten wir euch alle, euch zahlreich an der Mahnwache vor den niedersächsischen Ministerien zu beteiligen.
    Dort werden sie nochmals mit Nachdruck unsere vier Kernforderungen vorbringen und sie sind sich sicher, Ergebnisse erzielen zu können:

    1. Umsetzung einer Regionalisierung: Grüne Messstellen dürfen bei der Ausweisung nicht ignoriert werden!
    2. Ein Verursacherprinzip, welches die Bezeichnung auch verdient.
    3. Einen verbindlichen Fahrplan, wie wir mit diesen unsinnigen Regelungen umgehen, bis
      dort endlich Nachvollziehbarkeit Einzug erhält.
    4. Mehr Flexibilität: Die starre Vorgabe der zusätzlichen Maßnahmen berücksichtigt die Belange der regional unterschiedlichen Anforderungen nicht ausreichend.
      Denn: Ohne fachlich begründete Ausweisung sind sanktionsbewährte Einschränkungen indiskutabel!

    Zeit

    24 (Sonntag) 6:00 - 27 (Mittwoch) 18:00

    Ort

    Hannover Landwirtschaftsministerium

    Calenberger Straße 2 30169 Hannover

    Kommentar verfassen

    X