23.000 Hühner ersticken qualvoll nach Hausfriedensbruch im Hühnerstall

    Behrenhoff (ots) – Heute Morgen (21. Oktober 2020) wurde gegen 06.40 Uhr die Polizei darüber informiert, dass aufgrund einer ausgeschalteten Lüftung in einem Stall in Neu Dargelin etwa 23.000 Hühner verstorben sind.

    Vor Ort bestätigte sich der Vorfall: Zwischen 16.00 Uhr am gestrigen Tag und heute Morgen 06.00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Viehbetrieb und schalteten vermutlich die Lüftungsanlage aus.

    Aufgrund unzureichender Frischluft verendeten in der Folge die Hühner – nur einige wenige überlebten die Nacht. Der dadurch entstandene Schaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

    Immer aktuell informiert: Moderner Landwirt auf Telegramm abonnieren.

    Der KDD war bereits in den Morgenstunden vor Ort, um Spuren zu sichern. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, Sachbeschädigung sowie auch wegen Hausfriedensbruchs auf.

    Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat auffällige Beobachtungen im Bereich des Viehbetriebes in Neu Dargelin gemacht und / oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Greifswald unter 03834-5400, aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Quelle: Polizeiinspektion Anklam